Kräftig durchblasen. Anderson mit dem 20 Kilo schweren WM-Pokal

© APA/EPA/SEAN DEMPSEY

Digital Life
04/20/2020

Schlechtes WLAN: Darts-Weltmeister von Home-Tour ausgeschlossen

Gary Anderson wollte sein Comeback von zu Hause aus feiern, doch sein Wifi ist nicht verlässlich genug.

Wie alle Sportarten ist auch Darts vom Coronavirus betroffen. Daher hat die britische Professional Darts Corporation (PDC) eine Home-Tour organisiert, bei der insgesamt 128 Spieler täglich gegeneinander antreten. Der ehemalige Weltmeister Gary Anderson hatte ebenfalls auf eine Teilnahme gehofft. Aufgrund seiner schlechten Internetverbindung musste er jedoch einen Rückzieher machen.

Nachdem Anderson 2019 aufgrund einer Ellenbogen-Verletzung aus der Premier League ausschied, hatte er heuer auf sein Comeback gehofft. Gegenüber der Sun sagte er: „Ich war bereit für die Teilnahme, aber als wir das Wifi getestet haben, war es einfach nicht verlässlich genug.“ Als Beweis teilte er den Speed-Test auf Twitter.

Wettkampf von zu Hause

Um auch während der Corona-Krise spielen zu können, hat die PDC mit der Home-Tour eine Turnierserie gestartet, bei der Spieler sich über eine Webcam aus dem eigenen Zuhause zu einem Livestream zuschalten. Jeden Abend treten vier Spieler gegeneinander an. Der Sieger des Abends kommt eine Runde weiter. Geplant sind 32 Abende. Das Event kann live bei PDC.TV und Dazn verfolgt werden.

Auch Daryl Gurney, der derzeit Platz 6 der Weltrangliste anführt, kann nicht an der Home Tour teilnehmen. In seinem Haus ist es zu laut, um die Regeln der PDC für die Wettkämpfe einzuhalten. Er müsse zum Spielen im Flur stehen, sagte er gegenüber der BBC. Müsse jemand aus seinem Haushalt an ihm vorbei ins Badezimmer, könne er nicht werfen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.