Digital Life
06.01.2015

Sharp legt Hoffnungen auf technische Innovationen

Der schwächelnde Konzern will mit einem Display ohne Rahmen und einem runden Bildschirm für das Fahrzeug-Cockpit neue Geschäftsfelder eröffnen.

Der seit Jahren schwächelnde japanische Elektronik-Konzern Sharp will mit technischen Neuerungen aus der Krise kommen. Auf der Technik-Messe CES in Las Vegas zeigte Sharp am Montag unter anderem ein Display ohne Rahmen. Damit kann es in verschiedensten Formen hergestellt werden. Das eröffnet neue Möglichkeiten zum Beispiel in der Autobranche. Sharp führte in Las Vegas ein abgerundetes Display für die Anzeige im Fahrzeug-Cockpit vor.

Außerdem versieht Sharp neue Fernseher-Modelle mit feiner strukturierten Pixeln. Dadurch solle die Auflösung in Bildschirmen des neuen Ultra-HD-Formats bei der gleichen Anzahl von Bildpunkten um 167 Prozent höher sein, verspricht Sharp.

Sharp war ein Pionier bei flachen LCD-Bildschirmen, geriet in den vergangenen Jahren aber massiv unter Druck unter anderem durch die Konkurrenz von Samsung und LG sowie neuer chinesischer Rivalen. Nach hohen Verlusten stand zeitweise der Fortbestand des Traditionsunternehmens in Frage. Inzwischen hat sich die Lage entspannt, Sharp kämpft aber weiter mit Überkapazitäten und schwachen Zahlen.