Digital Life
28.09.2018

So soll das erste Hotel im Weltall aussehen

Das Start-up Orion Span nimmt bereits Reservierungen entgegen. Billig ist der Urlaub im All aber nicht.

Wer auf unserem Planeten bereits jeden Ort bereist hat, der sucht neue Herausforderungen – was bietet sich da mehr an als die unendlichen Weiten des Weltraums? Das Start-up Orion Span hat bereits vor ein paar Monaten ambitionierte Pläne für ein Luxushotel im All angekündigt (die futurezone berichtete), nun werden bereits Reservierungen entgegengenommen. Laut Angaben des Unternehmens waren die ersten vier Monate im Hotel bereits nach drei Tagen ausgebucht.

Ab dem Jahr 2022 möchte das Start-up seine Gäste im All unterbringen. Es wird eine „authentische Astronauten-Erfahrung“ versprochen, ein 12-tägiger Trip kostet 9,5 Millionen Dollar. Bei der Reservierung muss eine Anzahlung in Höhe von 80.000 Dollar geleistet werden.

Die Gäste werden während ihres Aufenthalts unter anderem Gemüse in der Schwerelosigkeit anbauen, via WLAN können sie mit ihren Freunden und Verwandten Videogespräche führen.