Launch
11/16/2011

Spotify in der Schweiz und Belgien gestartet

Musik-Streamingservice expandiert in weitere Länder

Nur einen Tag nach dem Österreich-Start des Musik-Dienstes Spotify (die futurezone

) ist der Streaming-Service auch in der Schweiz und Belgien gelauncht worden. Die Preispolitik für Belgien ist mit 4,99 Euro für den werbefreien Zugang und 9,99 Euro für Spotify Premium dieselbe wie in Österreich. In der Schweiz kostet der Dienst 6,45 CHF bzw. 12,95 CHF im Monat. In der Gratisvariante muss man mit Werbeeinschaltungen vorlieb nehmen. Als umstritten gilt, dass man Spotify nur mit einem Facebook-Account nutzen kann.

Mit der Schweiz und Belgien ist Spotify nun bereits in zwölf Ländern vertreten. Neben dem Mutterland Schweden und den anderen skandinavischen Ländern sind auch große Märkte wie die USA, Großbritannien, Frankreich und Spanien dabei. Wann der Dienst hingegen in Deutschland starten kann, ist weiterhin ungewiss.

Deutschland, bitte warten
Die deutsche Verwertungsgesellschaft GEMA hat sich in der Vergangenheit als skeptisch gegenüber neuen digitalen Verbreitungsmöglichkeiten gezeigt. Auch im Streit mit YouTube um die Vergütung von abgespielten Musikvideos ist weiterhin keine Lösung in Sicht. Viele offizielle Musikvideos sind daher in Deutschland weiterhin nicht über YouTube abrufbar. Mit dem Spotify-Konkurrenten

konnte die GEMA jedoch eine Einigung erzielen. Der Simfy-Streamingservice ist neben Österreich auch in Deutschland seit längerem verfügbar.

Mehr zum Thema