Digital Life
14.12.2017

Star-Wars-Sondervorstellung im Erdorbit geplant

Glück für die sechs Astronauten, die sich aktuell an Bord der Internationalen Raumstation befinden: Auch sie müssen nicht auf den neuen Star-Wars-Film verzichten.

Der Hype rund um den neuen Star-Wars-Film reicht offenbar bis in den Erdorbit. Wie nun bekannt wurde, werden auch die Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS in den Genuss kommen, „Die letzten Jedi“ rechtzeitig anzuschauen. Wie Disney und eine Quelle bei der NASA gegenüber dem Raumfahrt-Journalisten Robin Seemangal angegeben haben, wird es an Bord der ISS bald eine Sondervorstellung des neuen Films geben, der heute in den österreichischen Kinos anläuft. Die Pläne wurden später auch gegenüber Inverse offiziell von einem NASA-Sprecher bestätigt.

Nachschub-Mission verschoben

Wann genau die Astronauten den Film ansehen werden bzw. wie sie dazu kommen, ist unklar. Inverse spekuliert, dass der Film physisch an Bord eines Dragon-Frachters zur Station gebracht werden könnten. Falls dem so ist, müssen sich die ISS-Bewohner allerdings noch ein wenig gedulden, der Start für die Nachschub-Mission wurde erst am Mittwoch erneut verschoben. Aktuell befinden sich auf der Raumstation sechs Astronauten. Drei davon stammen aus den USA, zwei aus Russland und einer aus Italien.

Filmabende auf der Raumstation sind nicht unüblich, auch Star-Wars-Filme wurden an Bord der ISS bereits gezeigt. Auch andere passende Filme wie „Gravity“ oder „ The Martian“ hat sich die Crew schwebend angesehen.