© NASA

Dragon

Start von Raumfrachter zur ISS verschoben

Wegen zusätzlicher Kontrollen werde nun der Mittwoch als Starttag angepeilt, teilten die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die Firma SpaceX, die den Frachter betreibt, mit. Der „Dragon“ soll rund 2200 Kilogramm Nachschub zur ISS bringen. Zum ersten Mal sollen dabei sowohl eine Raketenstufe als auch die Frachterkapsel wiederverwendet werden. Beide sind bereits bei früheren Missionen gestartet und wieder auf der Erde gelandet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare