Digital Life
10/21/2011

Steve Jobs: „Android ist gestohlen“

Laut der offiziellen Biografie wollte Jobs "Android zerstören"

Die kommende Biografie von Apple-Gründer Steve Jobs wirft ein neues Licht auf den Urheberrechtskonflikt über das Smartphone-Betriebssystem Android und auf seine Beziehung mit Google-CEO Eric Schmidt. Schmidt saß im Apple-Aufsichtsrat, verließ ihn aber im Zuge der Auseinandersetzung.

Jobs fühlte sich betrogen und war davon überzeugt, dass Android gestohlen ist. So soll er gesagt haben: "Wenn es nötig ist, werde ich meinen letzten Atemzug und alle Apple-Gelder dazu verwenden, das klarzustellen. Ich werde Android zerstören, weil es ein gestohlenes Produkt ist. Ich bin bereit für einen Atomkrieg."

Daraus lässt sich schließen, dass Jobs auch nicht mit einer Abfindungssumme einverstanden gewesen wäre. Derzeit deutet nichts darauf hin, dass Apple den rechtlichen Kampf gegen Android-Smartphone-Hersteller wie HTC oder Samsung einstellen will.

Mehr zum Thema