© tedxvienna.at

event
11/24/2010

TEDxVienna: Kluge Köpfe in Wien

Visionäre, spannende, intelligente, pointierte und nicht zuletzt witzige Vorträge machten die kalifornische TED-Konferenz weltberühmt. Am kommenden Montag, den 29. November, wird das Format unter dem Motto "XCross-Over - Bridging the gap" nach Wien exportiert.

von Thomas Prenner

TED steht für Technology, Entertaiment, Design und ist eine alljährliche Konferenz, die im kalifornischen Monterery seit 1984 stattfindet. Bill Clinton, Bill Gates, Paul Simon und Al Gore sind nur einige der illustren Namen, die die amerikanische TED-Konferenz bereits als Redner begrüßen durfte - die Aufzeichnungen dieser und anderer Reden sind im Internet bereits legendär. 700 dieser TED-Talks sind online verfügbar und wurden mit Juli 2010 bereits 290 Millionen Mal angesehen.

TEDx in Wien
Das Format TED wird nun im Rahmen der TEDxVienna nach Wien gebracht. Das x steht dafür, dass es sich um ein unabhängig organisiertes Event handelt, das sich den Prinzipien der ursprünglichen Konferenz verschrieben hat. Jene schreiben unter anderem vor, dass die Vorträge zwischen drei und 18 Minuten dauern. Darüber hinaus müssen die Reden nach bestimmten Qualitätsmaßstäben aufgezeichnet werden, damit sie online zugänglich gemacht werden können. Veranstalter ist der gebürtige Rumäne Vlad Gozman, der seit Februar 2010 in Wien lebt. Er erklärt: "Eine TEDx Konferenz von bis zu 100 Teilnehmern kann jeder Fan organisieren, größere sind denen vorbehalten, die mindestens einmal die Hauptveranstaltung in Kalifornien besucht haben."

XCross-Over - Bridging the Gap
Das Motto der TEDxVienna steht dafür, dass Wien als Drehscheibe in den Osten schon immer eine wichtige Schnittstelle zwischen Ost und West dargestellt hat. Gozman dazu: "Hier herrscht eine anhaltende Tradition in der Überbrückung von Klüften und die Menschen zeichnen sich durch einen offenen Geist aus."

Das Programm
Bei der Veranstaltung am 29. November in Wien werden zehn verschiedene Redner ihre Ideen und Gedanken für die Zukunft präsentieren. Die Themen sind, ganz nach dem Vorbild der US-Konferenz, vielfältig. So wird unter anderem Monochrom-Gründer Johannes Grenzfurthner über Kommunikationsguerilla, aber auch Freediving-Weltrekordhalter Herbert Nitsch über seinen Sport und körperliche Grenzen referieren. Insgesamt werden zehn Redner auftreten, das volle Programm ist auf der Webseite abrufbar.

TEDxVienna - "XCross-Over - Bridging the Gap!" findet am Montag den 29. November 2010 im Studio 44 im dritten Wiener Gemeindebezirk statt. Alle Tickets sind bereits vergriffen, für Interessierte ohne Ticket wird es auf der Website einen Livestream geben.

(Thomas Prenner)