Digital Life
12.07.2018

Teenager steckt sich USB-Kabel in Penis

Das Kabel verknotete sich daraufhin und musste chirurgisch entfernt werden.

Aus „Neugier“ hat sich ein chinesischer Junge ein USB-Kabel in seinen Penis gesteckt. Zu allem Übel hat sich das Kabel daraufhin auch noch verknotet, weswegen ein chirurgischer Eingriff notwendig war, um es zu entfernen. Das berichtet die in Singapur ansässige englische Tageszeitung The Strait Times. Den USB-Stecker hat der 13-Jährige zuvor noch abgeschnitten, wie es heißt.

Das Kabel hat laut den Ärzten bis zur Blase gereicht. Die Zeitung zitiert eine behandelnde Ärztin, wonach es rund zehn Zentimeter lang war. Bevor er sich in ambulante Behandlung begab, versuchte der Junge das Kabel noch selbst zu entfernen, was ihm aber nicht gelang.

Es ist nicht der erste derartige Fall, wie Vice Motherboard berichtet. Ein Mann in China meinte 2016 ebenfalls, es wäre eine gute Idee, sich ein Kabel in den Penis zu stecken. Auch in diesem Fall musste es operativ entfernt werden.