Digital Life
11.01.2014

Tesla tauscht Ladeadapter aus

Der kalifornische Elektroauto-Hersteller Tesla tauscht wegen Überhitzung die Steckdosenadapter seines Model S aus.

Nachdem mehrere Besitzer über die Überhitzung der Steckdosenadapter für das Tesla Model S geklagt hatten, tauscht der Elektroauto-Hersteller die Ladeadapter nun aus . Tesla stellte wegen dem Problem vor wenigen Wochen bereits ein Software-Upgrade bereit.

In einer Aussendung vom Freitag heißt es, dass das Problem mit dem Software-Update behoben sein sollte. Um zusätzliche Sicherheit zu bieten, habe man sich jedoch entschlossen, die Ladeadapter mit einer thermischen Sicherung zu versehen.

Tesla war zuletzt ins Gerede gekommen, nachdem drei Fahrzeuge der Model S-Serie in Brand geraten waren. In zwei Fällen hatten Metallgegenstände auf der Fahrbahn die im Boden verbauten Batterien beschädigt. In einem dritten Fall löste eine Kollision das Feuer aus. Die US-Verkehrssicherheitsbehörde leitete daraufhin eine Untersuchung ein.