© Emil Protalinski/VentureBeat

Digital Life
06/03/2015

Textnachricht macht Skype-App unbrauchbar

Eine Chat-Nachricht mit acht Zeichen reicht aus, um die Skype-App für Windows, Android und iOS dauerhaft zum Absturz zu bringen. Aus der Schleife kommt man nur schwer heraus.

Vor wenigen Tagen machte die „Killer-SMS“ die Runde, die iPhones mit iOS 7 oder 8 zum Absturz bringen kann. Derzeit warten iOS-Nutzer noch auf eine Software-Lösung per Update, doch mittlerweile wurde ein neues Problem entdeckt. Eine nur acht Zeichen lange Textnachricht kann den Skype-Client zum Absturz bringen. Dabei ist aber nicht nur iOS betroffen, auch unter Windows und Android tritt das Problem auf. Lediglich der Mac sowie die Windows-Store-App blieben aus unerfindlichen Gründen bislang verschont.

Angreifer muss Nachricht löschen

Das Problem: Sobald die Nachricht verschickt wird, stürzt der Client ab. Da die Nachricht beim Starten erneut geladen wird, wird der Client unbrauchbar. Bislang gibt es nur einen mühsamen Workaround für Windows: Die Person, die die Crash-Nachricht geschickt hat, muss diese löschen. Zudem muss die aktuelle Skype-Version entfernt und durch den Vorgänger Skype 6 ersetzt werden. Für Android und iOS gibt es vorerst keine Lösung. Laut Skype ist der Fehler bekannt, an der Behebung werde gearbeitet.