Eltern haben nun einen guten Grund, Tiktok zu installieren

© APA - Austria Presse Agentur

Digital Life

TikTok: Kinder ab 9 Jahren konsumieren Corona-Falschinformationen

Falschinformationen und Verschwörungstheorien zu COVID-19 bleiben auf TikTok monatelang zugänglich und werden von Kindern schon ab 9 Jahren konsumiert. Diese Informationen gehen aus einer Untersuchung von der Organisation NewsGuard hervor, welche Falschinformationen im Netz überwacht.

Über zahlreiche TikTok-Accounts, die Hunderttausende Follower und Millionen von Views zählen, werden nicht nur Unwahrheiten zu den Corona-Überlebendenzahlen geteilt, auch werde laut der Untersuchung in einer Vielzahl von Videos den oft jungen Nutzer*innen von einer Impfung abgeraten.

 

Eigentlich können sich erst Nutzer*innen ab 13 Jahren einen TikTok-Account anlegen. Mit der Angabe eines falschen Geburtsdatums ist eine Registrierung aber auch für Jüngere möglich, wie die NewsGuard-Untersuchung gezeigt hat.

Inhalte von Plattform nicht entfernt

NewsGuard hatte die Erkenntnisse schon im Juni veröffentlicht und der britischen Regierung sowie der Weltgesundheitsorganisation WHO zugänglich gemacht. Wie TheGuardian nun berichtet, seien viele Inhalte allerdings nach wie vor verfügbar, obwohl die Social-Media-Plattform Handlung versprochen hatte.

Laut Alex Cadier von NewsGuard sei TikToks ausbleibende Handlung gegen die Verbreitung von Falschinformationen  gefährlich. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare