© REUTERS/MIKE BLAKE

Digital Life

Tinder produziert "apokalyptische" eigene Serie

Match Group, das Unternehmen hinter der Dating-App Tinder, hat nach Angaben von Reuters seine erste eigene Serie in Mexiko abgedreht. Mit der Produktion von eigenem Content wolle man die Kundenbindung stärken. Dafür startete Tinder bereits im Oktober 2018 die Plattform Swipe Life, die sich mit Lifestyle, Dating und Partnerschaft beschäftigt. 

Apokalytische Story

Die Serie selbst soll eine "apokalyptische" Story erzählen. Es gäbe zwar eine romantische Nebengeschichte, aber die Serie selbst soll nicht direkt mit dem Kerngeschäft Dating verbunden sein. Die Serie wurde Ende August abgedreht. Ein Datum für die Veröffentlichung oder Informationen über weitere Inhalte gibt es nicht. Sollte die Serie erfolgreich sein, möchte das Unternehmen verstärkt auf Video-Inhalte setzen.

Tinder ist dabei in bester Gesellschaft. Airbnb kündigte bereits im April an, Reisedokumentationen und eigene Serien produzieren zu wollen. Damit will das Unternehmen die Reiselust seiner Kunden wecken.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!