© Screenshot

Foto-Dienst
10/17/2014

Twitpic wird am 25. Oktober eingestellt

Nach langem Hin- und Her scheint das Ende des populären Foto-Sharing-Tools nun Ende Oktober zu kommen.

Der früher sehr beliebte Foto-Dienst Twitpic wird am 25. Oktober seine Pforten schließen, wie es im offiziellen Blog heißt. Kurz davor hieß es noch, Twitpic werde übernommen und weitergeführt. Offenbar konnte man sich mit dem neuen, unbekannten Partner aber doch nicht einigen. User können ihre Fotos über die URL http://twitpic.com/account/settings exportieren.

Twitpic wurde 2008 gegründet, noch bevor Twitter selbst die Funktion integrierte, Fotos auf den Kurznachrichtendienst zu laden. Als Twitter die Foto-Funktion einführte, ging die Nutzung stark zurück. Ende September gab der Dienst bekannt, zu schließen, nachdem Twitter rechtliche Schritte aufgrund des Namens angedroht hatte. Einen Rechtsstreit könne sich Twitpic nicht leisten, weswegen es eingestellt werden müsse, hieß es damals. Kurz darauf die Kehrtwende: Via Twitter gab Twitpic bekannt, dass der Dienst aufgekauft worden sei und weiter betrieben werden könne, bevor nun erneut die Schließung bekannt gegeben wurde.