© AP / ap

Digital Life
06/13/2019

Twitter sperrt "Gott" aus Versehen

Der populäre Gott-Account wurde vorübergehend vom Kurznachrichtendienst gesperrt, bis er sich mit einem viralen Tweet zurückmeldete.

Der überaus populäre Twitter-Account @TheTweetOfGod oder einfach nur "God" wurde wegen eines Fehler vom Kurznachrichtendienst vorübergehend gesperrt. Zuvor wurde ein Gottes-Tweet, in dem er sich über sarkastisch über die LGBT-Community geäußert hat, offenbar von zahlreichen Twitter-Usern gemeldet.

Mehrere Stunden lang war Gott von der Bildfläche verschwunden, bis er sich mit einem Tweet zurückmeldete, der zigtausende Male geteilt und geliked wurde. Twitter habe sich mit dem Falschen angelegt, schrieb der Account in gewohnter Gottes-Manier.

Twitter gestand einen Fehler ein. Der Account hätte nicht gesperrt werden dürfen, da seine Tweets die Nutzungsbedingungen nicht verletzt hatten.

 

Hinter dem Gott-Account steckt David Javerbaum, der in der Vergangenheit Gags für "The Daily Show" und "The Late Show with James Corden" geschrieben hat. Sein @TheTweetOfGod versammelt aktuelle nicht ganz sechs Millionen Follower hinter sich. Gott selbst folgt nur einem einzigen Account, nämlich Justin Bieber.