Digital Life
12/14/2018

Umstrittenes Huawei: Auch in Österreichs Netzen steckt Technik aus China

Alle heimischen Mobilfunkbetreiber setzen auf einen Mix aus verschiedenen Anbietern.

Der in den Handelskonflikt zwischen den USA und China geratene chinesische Telekom-Netzwerkausrüster und Handyproduzent Huawei ist bei den österreichischen Mobilfunkanbietern ein wichtiger Systemlieferant. Wobei A1, T-Mobile und "3" auf einen Mix an Ausrüstern setzen. Die Mitbewerber sind Nokia, Ericsson, ZTE und Cisco.

Marktführer A1 vertraut neben Huawei auch noch auf Nokia, Ericsson und ZTE, T-Mobile vor allem auf Nokia, Cisco und Huawei. Die Zusammenarbeit mit den Chinesen laufe gut, Lieferprobleme aufgrund von Sanktionen werden nicht befürchtet, ergab ein Rundruf der APA. "Wie für alle anderen Zulieferer gilt, dass die Hardware nach den Spezifikationen unserer Konzernmutter Deutsche Telekom gebaut und durch eigene Sicherheitsabteilungen geprüft wird. Sämtliche Netzelemente werden vor Einsatz im Rahmen eines Privacy and Security Assessment intensiv geprüft und deren Verhalten im laufenden Betrieb analysiert", so T-Mobile.