Digital Life
18.11.2016

Video: Adler fängt Kameradrohne ab

High-Tech-Kameradrohnen haben einen mächtigen natürlichen Feind am Himmel, wie ein Video in Australien festgehalten hat.

Ein Adler in Australien hat einer mit Kamera ausgestatteten Flugdrohne eindrucksvoll demonstriert, wer der Herrscher der Lüfte ist. In einem entsprechenden Video, das mittlerweile über sechs Millionen Views zählt, sieht man, wie der Adler auf das Flugobjekt zufliegt und es zum Absturz bringt.

Rick Steven, der Besitzer der Drohne, nutzt die Geräte unter anderem, um 3D-Modelle von Mienengebieten zu erstellen. Gegenüber Mashable erklärte er, dass Adler einen sehr starken territorialen Anspruch erheben. Die Drohne wird als Eindringling gesehen und aus diesem Grund attackiert.

Tarnung

Um das zu umgehen, hat Stevens die Fluggeräte mit einer bedruckten Oberfläche getarnt, die an Adlerfedern erinnert. Dadurch glauben die Vögel, dass es sich bei den Drohnen um junge Adler handelt, weswegen sie sie zumeist unbeschadet weiterfliegen lassen. Diese Lösung funktioniert laut Steven jedoch nicht auf Dauer.

Nach einiger Zeit bemerken die Vögel den Schwindel und beginnen abermals, die Geräte zu attackieren. Um den Adlern bestmöglich aus dem Weg zu gehen, fliegt das Team nun früh am Morgen, wo Adler aufgrund der Temperaturen zumeist noch nicht in den Lüften sind.

Angesichts des Videos überrascht es nicht, dass teilweise auch Behörden trainierte Adler einsetzen, um Drohnen abzufangen. Ein entsprechendes Projekt gibt es etwa in den Niederlanden. Auch in Frankreich trainiert die Armee die Vögel für diesen Zweck (siehe Foto oben).