© Whole Mars Catalog, Screenshot

Digital Life

Video: "Full Self-Driving"-Tesla fährt von San Francisco nach Los Angeles

Im vergangenen Oktober lieferte Tesla die Beta-Version seines verbesserten "Full Self Driving"-Fahrassistenzsystems an ausgewählte Tesla-Fahrer aus.  Nun hat der Tesla-Enthusiast Whole Mars Catalog ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie ein mit der Software ausgestattetes Model 3 selbstständig von San Francisco nach Los Angeles fährt, berichtet Teslarati.

Das Fahrzeug legte die mehr als 600 Kilometer lange Strecke praktisch ohne Eingriffe des Fahrers zurück. Lediglich bei der Einfahrt nach Los Angeles übernahm der Fahrer kurz das Steuer, um Trümmern auf der Fahrbahn auszuweichen.

Auch wenn die bei guten Wetterbedingungen und weitgehend auf Autobahnen im Selbstfahrmodus absolvierte Strecke anderes suggeriert, verlangt auch das erweiterte "Full Self Driving"-Fahrassistenzsystem von Tesla die volle Aufmerksamkeit hinter dem Steuer.

Seit der Veröffentlichung der verbesserten Betaversion der Software, die unter anderem Stopp-Schilder und Ampel-Farben erkennen und selbst einparken kann, wurden bereits zahlreiche Videos veröffentlicht, die zeigen, was mit der "Full Self Driving"-Funktion möglich bzw. nicht möglich ist.

Tesla will die Software, die derzeit rund 10.000 Dollar kostet, künftig auch im Abo anbieten .

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!