Digital Life 07.06.2018

Video: Paragleiter-Pilot fällt Smartphone im Flug aus der Hand

© Bild: Thomas Ulrich / Visual Impact

Ein Paragleiter-Pilot versuchte in mehr als 700 Meter Höhe sein Smartphone aus dem Selfiestick zu entnehmen - und ließ es fallen.

Ein Paragleiter-Piloten ist ein peinliches und potenziell gefährliches Missgeschick passiert. Der Pilot wollte sein Smartphone aus dem Selfiestick entnehmen, wobei es ihm jedoch aus der Hand gerutscht ist und 762 Meter (2500 Fuß) tief fiel. Der Vorfall wurde vom Piloten mit seiner Kamera aufgezeichnet und auf YouTube veröffentlicht. Wo und wann sich das Missgeschick ereignete und wer der unglückliche Pilot war, ist jedoch unklar.

Youtube pf739ofEqNM

Wie schnell das Smartphone beim Aufprall war, ist unklar. Wired hat jedoch bereits 2011 berechnet, ob ein iPhone 4S den Aufprall aus 300 Metern Höhe überstehen könnte. Dabei wurde auch die Grenzgeschwindigkeit für das Smartphone berechnet. Je nachdem ob es mit der Kante oder dem Bildschirm voraus fällt, beträgt diese 12,2 bis 42,8 Meter pro Sekunde – 44 bis 154 km/h.

( futurezone ) Erstellt am 07.06.2018