© Goodwood Road & Racing / YouTube / Screenshot

Digital Life
07/06/2019

Video: Volkswagen-Elektroauto bricht Rekord von Nick Heidfeld

Das Elektroauto ID.R von Volkswagen konnte einen 20 Jahre alten Streckenrekord brechen.

Auf dem Goodwood Festival of Speed, einem bekannten Bergrennen im Süden Englands, ist am Freitag der 20 Jahre alte Streckenrekord von Nick Heidfeld gefallen. Gebrochen wurde er nicht von einem Auto mit Verbrennungsmotor, sondern von dem elektrisch betriebenen Volkswagen ID.R. Gelenkt wurde das Auto vom französischen Rennfahrer Romain Dumas. Er absolvierte die Strecke in 41,18 Sekunden - Heidfelds Rekord lag bei 41,60 Sekunden für die 1,86 Kilometer. 

Früherer Rekord

Der 500 kW starke ID.R gewann bereits 2018 und stellte mit 43,86 Sekunden einen neuen Rekord für Elektroautos auf. Obwohl man mit der drittschnellsten jemals gefahrenen Zeit bereits in Schlagdistanz zum Rekord kam, benötige man auch viel Glück, meint VW-Motorsport-Direktor Sven Smeets. Bei der Leistung sei man dem Formel-1-Auto von damals, dessen V10-Saugmotor 574 kW hatte, bereits ebenbürtig.

Bei dem Rekordversuch war unter anderem ausschlaggebend, ob das Wetter mitspielt. Fortschritte erzielte man unter anderem beim Gewicht des Autos. So wiegt der VW ID.R inklusive Fahrer weniger als 1000 Kilogramm. Der Wagen ist das Aushängeschild für VWs Elektroautofamilie. 

Das Goodwood Festival of Speed ​​ist eine Motorsportveranstaltung, die seit 1993 zur Feier historischer Fahrzeuge stattfindet. Es ist eines der weltweit größten Events für den klassischen Motorsport und zieht jedes Jahr über hunderttausend Besucher und Hunderte Autos an.