Digital Life 24.11.2017

Von Navi geleitet: Auto blockierte Gleisanlagen

© Bild: KURIER/Gerhard Deutsch

Ein 25-jähriger Lenker geriet in Vorarlberg mit den Vorderrädern seines Autos über eine Bahnsteigkante. Der Zugverkehr musste rund eine Stunde unterbrochen werden.

Ein Auto hat in der Nacht auf Freitag bei Feldkirch-Tisis die Gleisanlagen blockiert. Der ortsunkundige 25-jährige Autofahrer war von seinem Navigationsgerät in die missliche Lage gebracht worden. Die Feuerwehr barg das Fahrzeug von den Gleisen, verletzt wurde niemand, so die Vorarlberger Polizei.

Der 25-Jährige wollte gegen 2.40 Uhr mit seinem Pkw zur ÖBB-Haltestelle Feldkirch-Tisis fahren und ließ sich dabei von seinem Navigationsgerät dirigieren. Er ignorierte, dass für die Zufahrtsstraße zur Haltestelle ein Fahrverbot gilt und bemerkte zu spät, dass die Straße nicht über die Gleise führt, sondern am Bahnsteig endet.

Der Mann versuchte noch vergeblich, seinen Wagen anzuhalten. Doch er geriet mit beiden Vorderrädern über die Bahnsteigkante und konnte in der Folge weder vor noch zurück. Wegen des in die Gleisanlagen ragenden Fahrzeugs war die Bahnstrecke bis 3.35 Uhr gesperrt.

( Agenturen ) Erstellt am 24.11.2017