© APA - Austria Presse Agentur

Digital Life
03/12/2020

Was die Österreicher zum Coronavirus googlen

Die futurezone hat bei Google nachgefragt, welche Anfragen die Österreicher bei der Suchmaschine stellen.

von Thomas Prenner

Rund um das Coronavirus herrscht aktuell viel Unsicherheit, nicht zuletzt aufgrund der drastischen Maßnahmen, die die Bundesregierung zuletzt beschlossen hat. Wenig überraschend neigen Menschen dazu, im Internet nach den Fragen zu recherchieren, die sie am meisten bewegen.

Die futurezone hat bei Google nachfragt, wonach die Österreicher in Bezug auf das Coronavirus googlen. Daran gut erkennbar ist auch, wo das größte Interesse liegt. Auf dem ersten Platz liegt die Frage, was das Virus überhaupt ist, auf Platz zwei, wie gefährlich das Virus sei. Auch Fragen nach der Ansteckung und der Entstehung der Krankheit finden sich in der Liste.

Hier die Top-10-Fragen der Österreicher auf Google zum Coronavirus:

1. Was ist Coronavirus?

2. Wie gefährlich ist Coronavirus wirklich?

3. Wo in Oberösterreich ist das Coronavirus?

4. Seit wann gibt es das Coronavirus?

5. Wie lange dauert Coronavirus?

6. Wie erkennt man Coronavirus?

7. Was tun gegen Coronavirus?

8. Wie entstand Coronavirus?

9. Wie lange ist Coronavirus ansteckend?

10. Was steckt hinter dem Coronavirus?

Virus als Lockmittel

Bei Suchergebnissen, aber auch bei Mails mit vermeintlichen Informationen zum Virus sollte man gleichzeitig auch vorsichtig sein. Immer mehr Cyberkriminelle nutzen die Unsicherheit rund um das Virus auch aus, um schädliche Software zu verbreiten.

Ebenfalls hüten sollte man sich vor vielen Geräten, die als vermeintlicher Schutz gegen das Virus vermarktet werden. Zwar hat Amazon schon damit begonnen, gegen zwielichtige Angebote und Preistreiberei vorzugehen, allerdings gibt es immer noch viele Verkaufsplattformen, auf denen sie angeboten werden.