Futurezone @ Radio Energy
06/28/2011

Woche 26: WhatsApp will die SMS ablösen

Ein neues Mini-Programm für Smartphones sorgt für Furore - denn es schickt sich an, die SMS neu zu erfinden und multimedialer und kommunikativer zu werden als 160 Zeichen jemals sein könnten.

von Jakob Steinschaden

Wie funktioniert WhatsApp?
Die Mini-Software ist für iPhone, Android, BlackBerry und Nokia verfügbar. Am iPhone kostet sie 79 Cent, auf allen anderen Smartphones ist sie im ersten Jahr gratis nutzbar. WhatsApp ist eine Art Chat am Handy: Einmal installiert, kann man damit an anderen Nutzern Texte, Fotos und Videos zuschicken. Entweder adressiert man einen einzelnen Kontakt, oder man schickt die selbe Nachricht an bis zu vier Kontakte. Wie auch bei ICQ oder Skype kann man seinen Status einstellen und etwa angeben, ob man gerade erreichbar ist oder nicht.

Welche Vorteile hat WhatsApp gegenüber der SMS?
Ein Vorteil sind mit Sicherheit die Kosten: Während man bei vielen Handytarifen eine SMS-Beschränkung hat, kann man bei WhatsApp so viele Nachrichten wie man möchte verschicken. Interessant dabei ist auch, dass keine Zusatzkosten anfallen, wenn man ins Ausland verschickt. Besonders praktisch ist, dass man seine Position an die anderen senden kann. Diese bekommen dann mit einer kleinen Karte und einer Stecknadel angezeigt, wo man sich befindet - so kann man sich sehr einfach an einem Ort verabreden.

Welche Nachteile hat WhatsApp?
Wichtig zu wissen ist, dass die WhatsApp-Nachrichten via mobilem Internet gesendet werden, d.h. dass man zur Nutzung ein großes Datenvolumen im Tarif integriert oder am besten eine Daten-Flatrate haben sollte. Die verschickten Nachrichten sind also nicht kostenlos, sondern werden nach Kilobyte vom eigenen Datenguthaben abgezogen. Ein großer Nachteil von WhatsApp ist, dass es ein in sich geschlossenes System ist. Nur WhatsApp-Nutzer können untereinander kommunizieren, ein Nichtnutzer kann keine Nachrichten empfangen oder einschicken.

Alle weiteren Details zu den Multimedia-Tipps von Jakob Steinschaden auf Radio Energy finden Sie unter http://energy.at.