© rts/THIERRY ROGE

Digital Life
01/06/2012

Wurm "Ramnit" klaut 45.000 Facebook-Passwörter

Vor allem Nutzer in Frankreich und England sind betroffen, warnt die israelische Security-Firma Seculert. Die Angreifer dürften den Experten zufolge darauf abzielen, die ergatterten Paswörter in Firmennetzwerken auszuprobieren, um an geheime Finanzinformationen heranzukommen.

Die israelische Security-Firma Seculert hat in einem Blog-Eintrag gewarnt, dass der Computer-Wurm "Ramnit" wahrscheinlich die Login-Daten von etwa 45.000 Facebook-Mitgliedern gestohlen haben hat. Betroffen sollen vor allem Nutzer in Frankreich und England sein. Vermutet wird, dass die Anmeldedaten von Unbekannten jetzt dazu missbraucht werden, um sich heimlich in die Accounts einzuloggen und dort weiter schädliche Links an die Facebook-Kontakte zu schicken.

So soll der Wurm noch weiter verbreitet werden. In Folge könnten sich die Macher von Ramnit aus dem Umstand, dass Internetnutzer oft die selben Passwörter bei verschiedenen Internet-Diensten verwenden, Gewinn ziehen und die Passwörter auch in Firmen-Netzwerken und geschäftlichen eMail-Accounts ausprobieren. Nutzern wird geraten, schnellstmöglich Passwörter zu erneuern. Ramnit könnte den Angreifern auch als Hintertür zu den Computern der Angegriffenen dienen, um deren Rechner zu übernehmen.

Der Wurm ist mutiert
Der Ramnit-Wurm ist kein Unbekannter in Internet-Security-Kreisen. 2010 wurde er bereits vom Microsoft Malware Protection Center entdeckt und damals als Schädlings-Familie beschrieben, die sowohl Windows als auch HTML-Dateien angreifen kann. Im August 2011 gab es Berichte, dass Ramnit mutiert sei, um Finanzinformationen aus Firmennetzwerken zu stehlen. Jetzt dürfte der Wurm wieder mutiert sein und sich auf soziale Netzwerke spezialisiert haben.

Laut offiziellen Zahlen machen dem Online-Netzwerk täglich rund 600.000 unerlaubte Zugriffe auf Facebook-Accounts zu schaffen, insgesamt wehrt Facebook täglich zwei Millionen Malware-Attacken auf seine Seiten ab. Seculert hat Facebook über alle Details des neuen Wurm-Angriffs informiert.

Mehr zum Thema

  • Israel: Tausende Kreditkarten im Netz
  • Facebook: Kreditkarte als Bonus für Hacker
  • Schwachstellen-Scanner für Firmen-Netzwerke
  • Hack: Lady Gaga lockt 130.000 auf Scam-Link