Automatik
10/31/2011

Zeitumstellung in Russland sorgte für Chaos

Smartphones und Computer ignorierten den Befehl aus dem Kreml

Die Einführung der „ewigen Sommerzeit“ hat in Russland zu einem landesweiten Terminchaos geführt. Präsident Dmitri Medwedew hatte zwar die Abschaffung der Winterzeit verordnet, allerdings stellten viele automatisierte Uhren die Zeiger trotzdem um eine Stunde zurück, wie die Zeitung „Moskowski Komsomolez“ am Montag berichtete.

Vor allem Smartphones und Computer ignorierten den Befehl aus dem Kreml. Zahlreiche Menschen seien deshalb zu spät zum Flughafen oder zu anderen wichtigen Verabredungen gekommen. Um das Problem zu lösen, müsse die Automatik an den Geräten ausgeschaltet werden, sagte ein Experte.