Digital Life
06.09.2016

Zigaretten am Automaten können per Handy bezahlt werden

Die App Blue Code verbindet das Mobiltelefon via Bluetooth mit dem Zigarettenautomaten und erlaubt Bezahlen ohne Bankomatkarte.

Das Tiroler Unternehmen Secure Payment Technologies hat für ihre Mobile-Payment-App Blue Code gemeinsam mit der Trafik-Kette tobaccoland eine neue Funktion vorgestellt. Diese wurde vom Hagenberger Softwareentwickler bluesource entwickelt und erlaubt das Zahlen am Zigarettenautomaten ohne Verwendung einer Bankomatkarte.

Die App verbindet das Smartphone über Bluetooth mit dem Automaten. Unter den verfügbaren Kaufoptionen, lässt sich die gewünschte Option auswählen. Da die App mit dem Girokonto des Kunden verbunden ist, kann so bargeldlos bezahlt werden. Sensible Bankdaten seien auf dem Handy nicht gespeichert, betonen die Anbieter. Die App nütze für die Abbuchung vom Bankkonto lediglich eine anonymisierte Identifikationsnummer. Geschützt ist die App per PIN-Code. Das Mindestalter für den Zigarettenkauf wird nicht neu überprüft, weil eine Anmeldung für die App erst ab einem Alter von 18 Jahren erlaubt ist.

Über die Website der App lässt sich einsehen, wo der Dienst bereits unterstützt wird. Bei Start des Services war das kartenlose Zahlen bei 18 Automaten möglich. Eine weitere Neuerung ist die Integration von Blue Code bei fünf BOE-Parkhäusern in Graz und Wien sowie bei zwei Best Parking Tiefgaragen in Wien.