Games 19.01.2018

A1 veranstaltet "Project Cars 2"-Europameisterschaft in Wien

A1 veranstaltet "Project Cars 2"-Europameisterschaft in Wien
© Namco Bandai

Im Zuge der A1 eSports League Austria wird künftig auch die Rennsimulation "Project Cars 2" gespielt. Dieses soll im Vergleich zur "LoL"-Liga international ausgerichtet sein.

In der A1 eSports League Austria wird künftig neben dem MOBA „League of Legends“ auch die Rennsimulation „Project Cars 2“ gespielt. Dabei wird man sich aber nicht nur auf den österreichischen Markt beschränken, sondern mit dem „Project Cars 2 Europa Cup“ die Europameisterschaft abhalten. Das internationale Turnier soll im Frühjahr in Wien über die Bühne gehen. Dort wird um Preisgelder im Gesamtwert von 15.000 Euro gespielt.

Insgesamt dürfen 16 Spieler am Turnier teilnehmen, wobei österreichische Spieler dank vier Wildcards einen kleinen Vorteil haben. Diese Wildcards werden in den kommenden Wochen in „ Austria-only-Qualifieren“ vergeben. Zudem werden die zwölf besten Spieler (je sechs PC- und PlayStation-4-Spieler) über Online-Qualifier ermittelt. Der erste Qualifier findet bereits am Samstag, den 20. Jänner, statt, weitere Termine werden folgen. Die Anmeldung ist online für PC und PlayStation 4 möglich.

Gruppenphase in "LoL"-Liga startet

Die bereits laufende erste Saison der „League of Legends“-Meisterschaft geht ab dem 23. Jänner in die Gruppenphase. Dabei spielen die acht besten Teams Österreichs um den Einzug ins Finale. Über die Qualifikationsphase haben sich „Austrian Force eSports“, „Playing Ducks“, Tick, „Trick & Duck“ und „WeSports“ den Weg in die Gruppenphase erspielt. Bereits gesetzt waren „Alpaka eSports“, „IES Virtual Gaming“, „MBL“ und „Tickling Tentacles willhaben“. Im Finale winken Preisgelder im Gesamtwert von 10.000 Euro. Die Highlights der Gruppenspiele können auf dem offiziellen Twitch-Kanal der A1 eSports League Austria verfolgt werden.

(futurezone) Erstellt am 19.01.2018