© Codemasters

Games

Britische Regierung mahnt in Spielen zum Daheimbleiben

Um auch jüngere Bürger von der Notwendigkeit der Coronavirus-Schutzmaßnahmen zu überzeugen, greift die britische Regierung zu ungewohnten Mitteln. Das Ministerium für Digitales, Kultur, Medien und Sport arbeitet mit mehreren Spieleherstellern zusammen, um die Botschaft "Stay Home, save lives" in Spielen zu verbreiten. Im Racing-Game "DiRT Rally 2.0" taucht der Spruch etwa auf einem virtuellen Werbeplakat auf. In mehreren anderen Titeln, darunter etwa das beliebte Smartphone-Spiel "Candy Crush Saga", wird der Spruch anstelle von eingeblendeten Werbeclips gezeigt.

"Lebenswichtig"

Minister Oliver Dowden begrüßt das Vorgehen: "Es ist absolut lebenswichtig, dass wir alle der einfachen Empfehlung der Regierung folgen, daheim zu bleiben, das Gesundheitssystem zu schützen und Leben zu retten. Ich freue mich, dass die brilliante Videospielindustrie des Vereinigten Königreichs dafür einsteht, diese Botschaft Spielern im ganzen Land zu vermitteln."

Weitere Beispiele

Wie Ars Technica berichtet, sind Werbeeinschaltungen im öffentlichen Interesse in Spielen zwar nicht alltäglich, es gab sie aber schon in der Vergangenheit. Bereits 2007 warb die schottische Regierung in Spielen etwa für Alkohol-Abstinenz am Steuer. In den USA wurde erst vor Kurzem im Spiel "Guild Wars" eine Kampagne zur Verhinderung von Selbstmorden gestartet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!