© iStockphoto

Games
08/30/2020

Die besten Flugsimulatoren für iOS und Android

Zum Start von Microsofts neuem Flugsimulator ist ein regelrechter Hype ausgebrochen. Auch Mobil lässt es sich gut fliegen.

von Amir Farouk

Nach langem Warten ist Microsofts Flugsimulator endlich auf dem PC gelandet. Die neueste Version erzeugte mit vielversprechenden Teasern und beeindruckender Ingame-Videos einen Hype. Nach der Veröffentlichung lässt sich nun sagen, dass Microsoft nicht zu viel versprochen hat.

Die Nutzung von Satellitenaufnahmen für ein realistisches Landschaftsbild und das originalgetreue Flugverhalten hat Begeisterungsstürme ausgelöst. Dass die vielen Details auch einiges an Rechenleistung benötigen, sollte daher nicht überraschend kommen. Während Enthusiasten mit den Anforderungen wenig Probleme haben werden, wird der Gelegenheitsflieger im Zweifelsfall eher von einem Upgrade des eigenen PCs absehen.

Dankenswerterweise gibt es aber auch für Smartphone und Tablet Flugsimulatoren, die sich alles andere als verstecken müssen.

Airline Commander

Die Flugsimulation von Airline Commander gehört zu den umfangreichsten ihrer Art auf mobilen Endgeräten. Ausgestattet mit Dutzenden Flugzeugen ist die Auswahl hier besonders groß. In Airline Commander geht es aber nicht nur darum, schöne Flugzeuge auszuwählen und diese mit billigen Joysticks durch die Lüfte zu schwingen. Es muss auch richtige Arbeit geleistet werden, um voranzukommen.

So können wir uns eine Airline aufbauen, die anfangs mit einem Flieger startet und langsam zu einem Konzern aufgebaut wird. Um verschiedene Flugzeug-Typen nutzen und fliegen zu dürfen, müssen wir die Lizenzen erlernen bzw. erwerben.

Airline Commander arbeitet mit zufälligen Herausforderungen, die uns während der Flüge begegnen. Von der einfachen Gewitterzelle, die wir im Auge behalten müssen, bis zum Triebwerksausfall, kann uns alles passieren. Die App arbeitet außerdem mit originalgetreuen Modellen von Flughäfen und Echtzeit-Verkehr. Sämtliche Daten entsprechen also dem aktuellen Bild im realen Luftverkehr.

Um auch Anfängern den Einstieg in die Simulation zu erleichtern, können wir zwischen einem einfachen Modus mit Navigationshilfen und einem fortgeschrittenen Modus wählen. Gesteuert wird hauptsächlich über die Schalter und Knöpfe im Cockpit sowie einer virtuellen Steuerung, die je nach POV eingeblendet werden.

Airline Commander ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

RFS - Real Flight Simulator

Bei RFS steht einzig und alleine das Fliegen im Fokus. Statt die Simulation mit zusätzlichen Komponenten wie etwa dem Aufbau einer Fluglinie und Verwaltungsakten zu füllen, können wir hier einfach nur fliegen. RFS bietet uns die Möglichkeit, Starts und Landungen einzeln zu absolvieren, falls wir gerade Lust auf kleine Herausforderungen haben oder üben möchten.

Selbstverständlich sind auch volle Flüge möglich. Fliegen können wir hier die unterschiedliche Modelle. Vom Leichtflugzeug bis zur 747 ist alles vertreten. Und auch die Anstriche der Flieger lassen sich auswählen. Qantas ist genauso vorhanden wie die frühere Fluglinie Pan Am. Auf Wunsch können wir einen eigenen Anstrich erstellen und mit anderen Spielern auf der Welt teilen.

RFS bietet Echtzeit-Verkehr für die 35 größten Flughäfen der Welt an und auch in der Luft werden Flüge in Echtzeit dargestellt. Dies ermöglicht nicht nur das Fliegen in realer Umgebung, wir können auch in gerade stattfindende Flüge einsteigen und den Vogel selber landen. Auch ein Multiplayer-Modus ist vorhanden, der das Spielen und Chatten mit anderen Spielern rund um die Welt ermöglicht.

Um verschiedene Szenarien zu trainieren, bietet das Spiel einige Problemstellungen, die wir zufällig oder gezielt trainieren können. Dazu gehören Probleme mit den Geschwindigkeitssensoren, Fahrwerk, Triebwerk oder dem Radar. Gesteuert wird bei RFS über das virtuelle Cockpit, das mit einfach Tipp- und Wischgesten bedient werden kann.

RFS ist um 0,99 Euro für iOS und Android erhältlich.

X-Plane Flight Simulator

Der wohl bekannteste und beliebteste Flugsimulator für mobile Endgeräte ist X-Plane. Quasi mit der Geburt des iPhones auf dem Markt erschienen, ist X-Plane auch heute noch die Anlaufstelle für Flugsimulatoren auf Smartphone und Tablet. X-Plane eignet sich aufgrund seiner verschiedenen Modi und Tutorials sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene.

In den insgesamt 9 Übungseinheiten lernen wir die Basics des Fliegens. Starts und Landungen sowie das Interpretieren von verschiedenen Szenarien können hier geübt werden. Sofern wir uns bereit für den ersten Flug fühlen, können wir aus einer größeren Auswahl an Flugzeug wählen. Eine Cessna 172SP und eine Cirrus Vision SF50 sind in der freien Version enthalten.

Zusätzlich können auch Modelle wie der A320 von Airbus oder eine Boeing 747 dazugekauft werden. In der kostenlosen Version sind insgesamt 5 Flughäfen verfügbar, darunter auch Innsbruck. Außerdem sind mehr als 50 System-Modelle in X-Plane enthalten, die mit echten Sensordaten, Displays und Knöpfen arbeiten. Die Simulation sticht dabei durch ihre Detailtreue und hervorragende Grafik heraus.

Auch die verschiedenen Start-Prozeduren der unterschiedlichen Modelle werden unterstützt. Im Kaltstartmodus können wir sogar Flugzeuge aus dem Schlaf erwecken und quasi von null beginnen.

X-Plane ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Infinite Flight Simulator

Auch Infinite Flight Simulator kann mit seiner Detailtreue bestechen. Der Flugsimulator setzt dabei auf einen gesunden Mix aus Tutorials, Unterstützungen und möglichst vielen beeinflussbaren Komponenten, um sowohl Anfängern als auch Fortgeschritten das für sie passende Erlebnis zu bieten.

Infinite ist mit Dutzenden echten Modellen ausgestattet, die sowohl innen als auch außen detailgetreu nachgebaut wurden. Kleinflugzeuge, Airliner und auch Militärflugzeuge sind hier vertreten. In verschiedenen Regionen stehen außerdem Echtzeit-Daten aus unterschiedlichen Quellen zur Verfügung, die das Realismus-Level noch einmal anheben.

Je nach Schwierigkeitsgrad haben wir die Wahl, Instrumente zu nutzen, den Autopilot einzusetzen und mit den Systemen der einzelnen Modelle zu arbeiten. Besitzer der Pro-Version können ihr Flugzeug mit hunderten anderen Spielern fliegen. Außerdem kann das Echtzeit-Wetter auf Wunsch eingeblendet werden.

Ein besonderes Feature ist der ATC-Modus. Hier können wir in die Rolle eines Fluglotsen schlüpfen und den Flugverkehr lenken. Dank einiger Hilfen auch ohne großartige Erfahrungen.

Infinte Flight Simulator ist um 1,09 Euro für iOS und Android erhältlich.

F-Sim Space Shuttle

Statt sich auf den generellen Flugbetrieb zu konzentrieren, hat man sich hier ein sehr spezifisches Szenario ausgesucht. In F-Sim haben wir die Möglichkeit, ein Space Shuttle der NASA auf den letzten Minuten Richtung Erde zu steuern. Zum Anflug haben wir die Wahl zwischen Kennedy Space Center und der Edwards Airforce Base.

Das Cockpit des Space Shuttles ist detailgetreu nachgebaut und mit sämtlichen Instrumenten ausgestattet. Um die vielen verschiedenen Komponenten verstehen zu lernen, können wir jederzeit im zur Verfügung gestellten Handbuch nachschlagen. Gesteuert wird über die Beschleunigungssensoren oder virtuelle Joysticks.

In Sachen Flug können wir zwischen 4 verschiedenen Szenarien sowie dem Endanflug wählen. Auch das Wetter und die Bedingungen können justiert werden. So lassen sich etwa Sichtweite und Windstärke anpassen, um eine noch größere Herausforderung zu schaffen.

Da das Space Shuttle zum Schluss fast nur noch gleitet, muss bereits im Anflug bestmöglich mit den Instrumenten gearbeitet werden. Der Autopilot nimmt uns dabei bei Bedarf Aufgaben wie die Bedienung der Seitenruder, Speed Brakes oder des Fahrwerks ab.

F-Sim Space Shuttle ist um 5,49 Euro für iOS und um 4,49 Euro für Android erhältlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.