US-SPACE-MARS-ROVER

© APA/AFP/NASA/HANDOUT / HANDOUT

Games

Die coolsten Space-Games für iOS und Android

Nachdem mit Perseverance der nächste Rover auf dem Mars gelandet ist, befindet sich die Menschheit wieder im Weltraumfieber. Die technische Meisterleistung von NASA und JPL zusammen mit gestochen scharfen Bildern sowie den ersten Tonaufnahmen vom Roten Planeten haben bei vielen wieder das Weltraum-Interesse geweckt.

Während die Reise zu Mars und Co. für den Normalbürger noch in weiter Ferne liegt, ist zumindest der Traum für viele greifbarer geworden. Wer nicht genug von unserer und umliegenden Galaxien bekommen kann, hat natürlich auch eine breite Auswahl an spacigen Spielen. Vom Raketenstart bis zum Rover-Rennen haben wir hier einige Möglichkeiten.

Galaga Wars

Kinder der Spielehallen-Generation wird Galaga ein Begriff sein. 1981 auf den Markt gekommen, gilt der Nachfolger von Galaxian noch heute als heißbegehrtes Sammlerobjekt. In Galaga steuern wir unser Raumschiff durch das Weltall, welches nur so von Gegnern wimmelt.

Im klassischen Arcade-Shooter mussten Spieler damals das Raumschiff nach links und rechts bewegen, die Gegner am oberen Bildschirmrand abschießen und gleichzeitig den generischen Angriffen ausweichen. Während man an der Spielmechanik seitens Namaco nur sehr fein geschraubt hat, erscheint Galaga Wars in komplett neuem Anstrich. Einfache Texturen und trostlose Farben gehören in der Smartphone-Version der Vergangenheit an.

Stattdessen erstrahlen die fernen Galaxien in neuem Glanz mit vielen visuellen Details, die das Spiel auch optisch unterhaltsam machen. Dank Endlos-Modus eignet sich Galaga Wars sowohl für kurze Sessions zwischendurch, als auch für den längeren Spielspaß. Der neue Twin-Mode bringt außerdem ein zweites Raumschiff für uns ins Spiel, um die Herausforderungen noch ein Stück zu steigern.

Galaga Wars ist kostenlos für iOS und Android erhältlich

Space Frontier 1 und 2

Gerade der Mars hat es der Erdbevölkerung wieder angetan. Während momentan die Forschung im Vordergrund steht, ist der große Traum vieler eine Kolonie auf dem Mars. Space Frontier spielt genau mit dieser Geschichte. Auf unserer eigenen Startrampe gilt es eine Rakete ins All zu schießen. Dabei müssen wir aber einige Parameter beachten.

Da der Mars bekannterweise nicht um die Ecke liegt, sollte unsere Rakete mehr als nur hüpfen können. Das Spiel zeichnet sich durch eine einfache Ein-Hand-Steuerung aus, die das bequeme Zocken auf der Couch erlaubt. Den Rest der Energie benötigen wir aber sowieso an anderer Stelle. Die verspielte Grafik sollte nämlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass Space Frontier knifflig werden kann.

Die unterhaltsame Physik macht es alles andere als einfach, eine leistungsstarke Rakete zu basteln und diese auf den Mars zu schicken. Wir müssen die richtigen Stufen miteinander kombinieren, dürfen aber gleichzeitig nicht zu kraftvoll werden. Übertreiben wir es, explodiert die Rakete. Sind wir zu vorsichtig, kommt sie wahrscheinlich nie am Wunschort an.

Ziel des Spiels ist die bestmögliche Rakete zu bauen und am Ende den Mars zu besiedeln. In Space Frontier 2 ist nicht nur der Mars, sondern gleich das ganze Universum unsere Spielwiese.

Space Frontier ist kostenlos für iOS und Android erhältlich. Space Frontier 2 ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

TerraGenesis

Das Spiel TerraGenesis geht noch einen Schritt weiter. Hier geht es nicht um den erfolgreichen Weg zum Mars, sondern was wir vor Ort erreichen können. In TerraGenesis haben wir die Möglichkeit verschiedenste echte sowie fiktive Sterne anzufliegen und dort eine eigene Kolonie zu starten.

Zum Start findet die Auswahl unserer neuen Heimat statt. Je nach gewähltem Planeten wird der Schwierigkeitsgrad höher, da etwa Bedingungen menschenfeindlich sind oder andere Unwägbarkeiten auf uns warten. Luftdruck, Wasser, Temperatur, Sauerstoff und Biomasse sind jene Parameter, die wir in lebensfreundliche Bereiche bringen müssen. Auf dem Planeten gilt es, Technologie zu erforschen und auch einzusetzen, um beispielsweise neue Häuser zu bauen oder die Oberfläche des Planeten zu verändern. Jede Änderung oder Neuerung kann aber nicht nur ins Positive, sondern auch ins Negative schlagen.

Verpfuschen wir die Forschung oder setzen Technologien falsch ein, ist unser hart erarbeiteter Fortschritt schnell zunichtegemacht. Das Besondere an TerraGenesis sind aber nicht nur die vielen Elemente der Besiedelung, die ineinandergreifen. Das Spiel ist grundsätzlich ein Projekt für sich.

Statt in einstündigen Sessions einen Planeten abzuarbeiten, spielen wir hier über Tage und Wochen. Die Erforschung oder der Bau kann teils mehrere Stunden dauern und findet in Echtzeit statt. Wir tauchen also immer wieder für ein paar Minuten statt einmal am Stück ein.

TerraGenesis ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Among Us

In eine komplett andere Kerbe schlägt das Spiel Among Us. Bald drei Jahre alt, erfuhr das Game dank Twitch und Youtube in den vergangenen Monaten einen regelrechten Hype. Neben dem relativ einfachen Spielprinzip sind es vor allem die unterhaltsamen Unterredungen mit den Gegenspielern, die das Spiel so besonders machen. In Among Us befinden sich sämtliche Spieler auf einem Raumschiff, welches durch die Galaxie düst.

Gespielt wird mit vier bis zehn Spielern, die entweder aus Freunden oder zufälligen Spieler aus der ganzen Welt bestehen. Die Spieler werden in jeder Runde in Crewmates und Imposter aufgeteilt. Crewmates müssen Aufgaben erledigen und gleichzeitig versuchen die Imposter zu identifizieren, um diese vom Schiff zu votieren. Imposter versuchen Aufgaben zu manipulieren und können nach variablen Cooldown-Zeiten die Crewmates auf dem Schiff umbringen.

Um besser morden zu können haben die Imposter unter anderem die Möglichkeit das Licht abzudrehen oder eine Reaktor-Fehlfunktion auszulösen. Außerdem können diese über Belüftungsschächte zwischen den Räumen schneller hin und her hüpfen. Für die Crewmates gilt es vor allem wachsam zu bleiben, die Imposter schnellstmöglich durch detektivische Arbeit zu finden oder beim Hüpfen durch einen der Lüftungsschächte zu erwischen.

Erledigt die Crew sämtliche Aufgaben oder schmeißt die Imposter rechtzeitig raus, gewinnt sie. Bleiben nur noch die gleiche Anzahl Crewmates und Imposter übrig, haben die Imposter das Spiel gewonnen.

Among Us ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

RoverCraft Racing

Wenn der nächste Planet erfolgreich besiedelt wurde, können wir uns auch einigen spaßigen Aktivitäten zuwenden. Zum Beispiel Rennfahren mit einem Rover. In RoverCraft Racing haben wir die Möglichkeit unseren eigenen Rover zusammenzustellen und über einige Planeten zu brausen.

Das Spiel ist eine Mischung aus Rennspiel und Bau-Simulator. Uns stehen unzählige Teile zur Verfügung, die wir für den Bau eines neuen Renn-Rovers verwenden oder einfach für gezieltes Tuning nutzen können. Wir können mit unterschiedlichen Triebwerken experimentieren und Reaktoren nutzen, die uns bei der Fortbewegung Vorteile verschaffen.

Um auf die unterschiedlichen Bedingungen auf den einzelnen Planeten reagieren zu können, müssen aber manchmal nicht nur Triebwerk und Räder getauscht werden. Hin und wieder gilt es den ganzen Rover umzubauen, um besonders tückische Abschnitte meistern zu können. Auf insgesamt 14 Planeten können wir neue Zeiten hinlegen und diese durch geschickte Anpassungen am Rover kontinuierlich verbessern.

RoverCraft Racing ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Amir Farouk

Early-Adopter. Liebt Apps und das Internet of Things. Schreibt aber auch gerne über andere Themen.

mehr lesen Amir Farouk

Kommentare