Games
15.06.2015

Fallout 4 erscheint am 10. November mit echtem Pip-Boy

Bethesda zeigte auf der E3 erstmals Fallout 4 im Detail und kündigte das Veröffentlichungsdatum an. Zudem wird die Collectors Edition einen funktionsfähigen Pip-Boy enthalten.

Bethesda hat im Rahmen seiner E3-Pressekonferenz erstmals einen tieferen Einblick in Fallout 4 gewährt. Der erst kürzlich veröffentlichte Teaser verriet ja bereits, dass der neueste Ableger der Action-RPG-Reihe in Boston spielen wird. Bethesda überlässt Spielern bei der Charakterwahl, ob man als Mann oder Frau spielen möchte. Erstmals bekommt der Charakter auch eine eigene Stimme.

Das Spiel läuft auf der Creation Engine, die von Bethesda eigens für Skyrim entwickelt wurde. Der Spieler kann sich nun auch seine eigene Unterkunft bauen - sei es nun eine einfache Baracke oder ein ausgeklügeltes Fort mit Wachtürmen und einem eigenen Handelsplatz. Auch NPCs können dort einziehen. Das Spiel liefert mehr als 50 Waffen sowie rund 700 Modifikationen für Waffen und Rüstung mit.

Über die Geschichte selbst wurde weiterhin nicht viel verraten, lediglich dass das Spiel „an einem normalen Samstag Morgen“ startet und dann 200 Jahre nach vor springen wird. Das Spiel soll noch diese Jahr, am 10. November, weltweit für PC, Playstation 4 und Xbox One verfügbar sein.

Pip-Boy für den Arm mit App

Bethesda kündigte auch eine Collectors Edition an, die „Pip-Boy Edition“, die ihr Geld wert sein dürfte. Neben dem Spiel, Poster, einem Pip-Boy Pocket Guide und einer Metallverpackung ist auch ein echter Pip-Boy enthalten. Die Replik des beliebten Fallout-Gadgets ist im Grunde genommen eine Halterung für ein Smartphone, das so am Arm getragen werden kann.

In Kombination mit der offiziellen Fallout-App kann der Pip-Boy so im „wahren Leben“ verwendet werden. Alle Einstellungen am Spiel können vorgenommen werden, solange sich das Smartphone im gleichen WLAN wie die Spielkonsole oder der PC befindet. Die Pip-Boy Edition soll für 129,99 Euro in einer „extrem limitierten Edition“ auf den Markt kommen.

Shooter für das Frühjahr

Neben Fallout 4 hatte Bethesda auch zwei weitere große Titel auf dem Programm: Dishonored 2 und Doom. Der neueste Ableger des legendären Shooters Doom, der im Frühjahr 2016 erscheinen soll, wurde erstmals in Aktion gezeigt. Ein mehrminütiges Gameplay-Video zeigt, dass das Spiel im Vergleich zum Vorgänger noch ein Stück brutaler und schneller geworden ist. Dishonored 2 soll ebenfalls im Frühjahr 2016 für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen.