Sasha "Scarlett" Hostyn of Canada competes during an esports tournament in Gangneung

© Intel

Games

Kanadierin gewinnt Starcraft-Turnier in Südkorea

Sasha „Scarlett“ Hostyn hat das Intel Extreme Masters 2018 in Südkorea gewonnen. Damit ist sie die erste Frau, die das renommierte E-Sports-Turnier in „StarCraft 2“ gewinnen konnte. „Scarlett“ setzte sich im Finale gegen den südkoreanischen Spieler Kim „sOs“ Yo Jin durch und konnte ein Preisgeld in der Höhe von 50.000 US-Dollar gewinnen. Das Turnier wurde anlässlich der olympischen Winterspiele in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) abgehalten. Zuletzt diskutierte das IOC auch, ob E-Sport künftig als olympische Disziplin aufgenommen werden könnte. Ein entsprechender Beschluss wurde bislang aber noch nicht gefasst.

Hostyn ist eine der erfolgreichsten professionellen „ StarCraft 2“-Spielerinnen. Bereits 2016 wurde ihr der Guinness-Weltrekord der, gemessen am Preisgeld, erfolgreichsten E-Sportlerin der Welt verliehen. Damals konnte sie rund 200.000 US-Dollar an Preisgeldern gewinnen. Die 24-Jährige ist bereits seit rund sieben Jahren in der „StarCraft 2“-Szene aktiv.
 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare