Games
09.02.2018

Kanadierin gewinnt Starcraft-Turnier in Südkorea

© Bild: Intel

Bei einem Turnier im Vorfeld der olympischen Spiele ging die einzige weibliche Teilnehmerin als Siegerin hervor.

Sasha „Scarlett“ Hostyn hat das Intel Extreme Masters 2018 in Südkorea gewonnen. Damit ist sie die erste Frau, die das renommierte E-Sports-Turnier in „StarCraft 2“ gewinnen konnte. „Scarlett“ setzte sich im Finale gegen den südkoreanischen Spieler Kim „sOs“ Yo Jin durch und konnte ein Preisgeld in der Höhe von 50.000 US-Dollar gewinnen. Das Turnier wurde anlässlich der olympischen Winterspiele in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) abgehalten. Zuletzt diskutierte das IOC auch, ob E-Sport künftig als olympische Disziplin aufgenommen werden könnte. Ein entsprechender Beschluss wurde bislang aber noch nicht gefasst.

Hostyn ist eine der erfolgreichsten professionellen „ StarCraft 2“-Spielerinnen. Bereits 2016 wurde ihr der Guinness-Weltrekord der, gemessen am Preisgeld, erfolgreichsten E-Sportlerin der Welt verliehen. Damals konnte sie rund 200.000 US-Dollar an Preisgeldern gewinnen. Die 24-Jährige ist bereits seit rund sieben Jahren in der „StarCraft 2“-Szene aktiv.