© Nintendo

Nintendo

NES Classic Hack erlaubt Installation von über 700 Spielen

Russische und japanische Hacker schafften es schon Anfang Jänner, die Größe der Spielauswahl mit einem Hack auf 84 Spiele zu vergrößern. Nun ist es mit großem Know-how und einem neuen Ansatz gelungen die Auswahl auf über 700 Spiele - hauptsächlich Retro-Klassiker - zu steigern, wie bgr.com berichtet. Um mehr Spiele zu bekommen, müssen die gesamten Daten der Retro-Konsole auf den PC hochgeladen und bearbeitet werden. Am Computer müssen ROM-Dateien von den Spielen, die man auf der Konsole spielen will, hinzugefügt werden und dann muss alles wieder auf die Konsole übertragen werden. Achtung: Wenn es nicht richtig gemacht wird, kann es sein, dass die Konsole unbrauchbar wird.

Zudem ist der Vorgang zeitaufwändig und verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von Nintendo. Der Konzern hat mit solchen Angriffen gerechnet und im Programmcode der Konsole eine Nachricht hinterlassen. Übersetzt steht dort: "Hier spricht der Hanafuda Captain. Starte Emulation in 3...2...1. Große Mühe, Tränen und zahllose Stunden wurden in dieses Juwel gesteckt. Also bitte, halte diesen Ort sauber und mache nicht alles kaputt! Wohl bekomm's, der Hanafuda Captain." Dies ist eine Anspielung auf die japanischen Spielkarten, die Nintendo früher verkauft hat.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare