Games
16.12.2016

Nintendo Switch: Patent deutet auf Virtual Reality hin

Ein Patentantrag des Spiele-Pioniers deuten darauf hin, dass die kommende Konsole Virtual-Reality-tauglich sein wird.

Wie ein User im NeoGAF-Forum entdeckt hat, hat Nintendo Anträge auf Patente eingereicht, die über mögliche Funktionen der kommenden Konsole Switch Aufschluss geben könnten. Konkret geht es dabei um den Antrag mit der Nummer 15/179022. Eine der beigelegten Skizzen zeigt ein Gerät mit einem Funktionsprinzip, wie man es von aktuellen Virtual-Reality-Brillen kennt, in die ein Smartphone eingesetzt werden muss.

Da der Swich-Bildschirm jedoch größer sein wird, dürfte die gesamte Brille ebenfalls deutlich größer ausfallen, als man es von Google Cardboards oder Samsungs Gear VR gewohnt ist. Ob Nintendo den Patentantrag tatsächlich in ein Produkt umsetzt, ist aktuell noch nicht absehbar. Denkbar wäre auch, dass ein entsprechendes Virtual-Reality-Headset nicht zum Start der Konsole Mitte März erscheint, sondern später nachgeliefert wird.

Offiziell vorgestellt werden soll Nintendos Switch am 13. Jänner, der Verkauf soll am 17. März starten.