© Screenshot, futurezone

PlayStation Network angegriffen

PlayStation Network angegriffen

Besucher des PlayStation Online-Stores wurden am Montagvormittag mit den Worten „Page Not Found! It’s not you. It’s the internet’s fault“ begrüßt. Einige Stunden lang war ein Log-in in das PlayStation Network und ein Zugriff auf den PlayStation Store nicht möglich. Verantwortung für den Angriff übernahm eine Gruppe, die sich „Lizard Squad“ nennt. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter hieß es auf deren Seite: „PSN Login #offline #LizardSquad“

Der Ausfall, der kurz nach 11.00 Uhr offenbar wieder behoben wurde, ist die jüngste Online-Attacke auf Sony. Erst im vergangenen Monat wurde das Firmennetzwerk des Tochterunternehmens Sony Pictures lahmgelegt. Das PlayStation Network war in der Vergangenheit wiederholt Ziel von Angriffen. 2011 wurden dabei auch Millionen Nutzerkonten samt Kreditkarten-Daten geknackt.

„Kleiner Vorgeschmack“

LizardSquad hat nach eigenen Angaben vergangene Woche auch Microsofts Xbox Network mit einer Distributed Denial of Service-Attacke (DDOS) angegriffen und einen Tag lang außer Gefecht gesetzt. Die Angriffe seien nur ein kleiner Vorgeschmack, für das was während der Weihnachtsfeiertage passieren werde, hieß es seitens der Gruppe, die in der Vergangenheit auch schon EA Games und Destiny offline gesetzt hatte. Nach Angaben der BBC führen die Spuren des anonymen Kollektivs nach Russland.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare