Games
01.08.2016

Pokemon Go: Neue App zeigt wieder Pokemon auf Karte an

Eigentlich wurden Dienste wie Pokevision mit dem neuen Update von Pokémon Go unbrauchbar. Eine neue App umgeht die Sperre.

Der Pokémon Go-Macher Niantic ist nicht begeistert über Dienste, die auf einer Karte genau zeigen, wo sich die Pokémon verstecken. Mit dem Update der App auf Version 0.31.0 wurden vieler Dienste, die direkt die Daten aus dem Spiel anzapfen, unbrauchbar.

Mit Smart Poke V2 ist jetzt eine App für Android und Android Wear erschienen, die die Pokémon wieder in Echtzeit auf einer Karte anzeigt. Die App kann per Notifications User darauf hinweisen, wenn ein seltenes Pokémon in der Nähe ist.

In einem Forumseintrag bei XDA Developers erklärt der Macher mit dem Usernamen cyrilp, dass die Informationen zur App im Play Store absichtlich vage gehalten wurden, damit die App nicht sofort gelöscht wird. Es dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein, bis Niantic das Löschen der App beantragt.

cyrilp empfiehlt einen eigenen Pokémon-Trainer-Account für das Nutzen der App anzulegen. Denn sollte Niantic hinter die Schummelei kommen, wird so nur das Konto gesperrt, mit dem die Karten-App genutzt wurde, anstatt das Konto, mit dem man in Pokémon Go die virtuellen Monster gefangen hat.