© Michael Leitner

Verkaufszahlen

Sony: Eine Million PlayStation 4 in Deutschland verkauft

Sony hat seine Spielkonsole PlayStation 4 nach eigenen Angaben in weniger als einem Jahr in Deutschland über eine Million Mal verkauft. Damit habe sich die Konsole auf dem deutschen Konsolen-Markt eine „Pole Position“ gesichert und sei für das kontinuierliche Wachstum des Marktes wesentlich verantwortlich, teilte Sony Computer Entertainment am Dienstag mit.

Verkaufszahlen für den österreichischen Markt wurden nicht näher beziffert. Spezielle Zahlen für den deutschen oder österreichischen Markt veröffentlichte Microsoft für seine neue Xbox One bislang nicht.

PS4 vs. Xbox One

Die PlayStation 4 war Ende 2013 etwa zeitgleich mit der Xbox One ins Rennen gegangen. Bereits im August meldete Sony den Verkauf von über 10 Millionen Stück weltweit, Microsoft kam zu der Zeit auf rund 5 Millionen verkaufte Xbox One. Im letzten Quartalsbericht wies Sony noch einmal 3,3 Millionen verkaufte Geräte aus.

Erst kürzlich meldete Microsoft, dass die Verkaufszahlen der Xbox One nach Preissenkungen stark gestiegen seien und dass man kurz davor sei, die 10-Millionen-Marke zu überspringen.

Für das wichtige Weihnachtsgeschäft wappnen sich die Konsolenhersteller derzeit mit neuen Spieletiteln, die die technischen Fähigkeiten der Geräte nach Möglichkeit voll ausspielen sollen. Erst Ende vergangener Woche hatte Sony in Deutschland und Österreich seine PlayStationTV auf den Markt gebracht. Damit lassen sich einmal am TV begonnene Spiele auf anderen Geräten wie Tablets oder einem anderen Fernsehbildschirm nahtlos weiterspielen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare