Games
28.05.2014

Start der Valve Steam Machine auf 2015 verschoben

Da der Steam Controller offenbar noch weitere Entwicklungsarbeit benötigt, wird die Steam Machine von Valve voraussichtlich nicht mehr in diesem Jahr erscheinen.

In einem Blogeintrag hat Valve angekündigt, dass sich der Marktstart des Steam Controllers in diesem Jahr nicht mehr ausgehen wird und auf 2015 verschoben wurde. Designer Eric Hope, der den Blogeintrag verfasst hat, versichert, dass durch die Verzögerung der Steam Controller noch deutlich verbessert wird. Ob diese Verschiebung auch Auswirkungen auf den Marktstart des Linux-basierenden SteamOS und die Steam Machines hat, wurde von Hope in seinem Blogeintrag nicht weiter erwähnt.

"Aktuell verwenden wir einen kabellosen Controller-Prototypen um Livespieletest mit Branchenexperten, Hardcore-Gamer und Gelegenheitsspielern durchzuführen. Daraus entsteht eine Menge an nützlichem Feedback, das uns ermöglicht, den Controller noch wesentlich besser zu machen. All diese Verbesserungen umzusetzen, ist natürlich viel Arbeit. Realistisch gesehen, sprechen wir von einem Release im Jahr 2015 - und nicht 2014", schreibt Hope.

Controller mehrfach überarbeitet

Der Steam Controller wurde bereits mehrmals überarbeit. In einer frühen Version war vorgesehen, dass auf dem Controller zwischen zwei Touchpads für die Daumensteuerung ein kleiner Touchscreen untergebracht ist. Im Jänner wurde dann aber ein stark vereinfachtes Modell angekündigt, das der jetzigen Variante bereits sehr ähnlich sah. In der aktuellsten Variante wurden zwischen den Touchpads für Daumensteuerung zwei kreuzförmig angeordnete Vierergruppen mit Knöpfen angebracht. Dies ähnelt stark jenen Controllern, wie man sie von den bekannten Spielkonsolen PlayStation und Xbox kennt.

Der Steam Controller

1/5

Steam Controller

Steam Controller

Steam Machine

Steam Machine

Steam Machine