Games
08.06.2018

Subotron Play Austria: Mini-Messe für Österreichs Indie-Games

Am Freitag stellen insgesamt 22 heimische Indie-Game-Entwickler ihre neuen Titel im Wiener Museumsquartier aus.

Subotron Play Austria, eine Messe für österreichische Indie-Games, findet auch dieses Jahr statt. Aus logistischen Gründen setzt man aber auf einen kompakten Ableger, bei dem insgesamt 22 Indie-Games aus heimischer Entwicklung vorgestellt werden. Alle Titel können auch vor Ort ausprobiert werden. Zu den Highlights zählt unter anderem ein bislang noch nicht angekündigter Prototyp von „Kunabi Brother“, das erst vor wenigen Tagen mit „Frost“ einen Apple Design Award gewinnen konnte.

Zudem zeigt „Stillalive Studios“ sein Science-Fiction-Strategiespiel „Drone Swarm“. Das aus dem mittlerweile insolventen Sproing hervorgegangene „Purple Lamp“ zeigt zudem „City Heroes“, einen von mehreren in Entwicklung befindlichen Titeln. „Lost in The Garden“ demonstriert zudem die „Lightfield Hyper Version“, eine überarbeitete Version des für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlichten Science-Fiction-Rennspiels. 

Zahlreiche andere Titel von heimischen Studios und Nachwuchsentwicklern sind ebenfalls anspielbar. Dieses Jahr ist die Play Austria im Raum D und der Electric Avenue (Q21) im Wiener Museumsquartier zu finden. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 8. Juni, von 13 Uhr bis 21 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Im kommenden Frühjahr soll eine größere Ausgabe der Indie-Game-Messe mit mehr Ausstellern und Fläche folgen. Nähere Details sind dazu noch nicht bekannt.