Games
22.10.2018

Video: So schnell spielt der 16-jährige Tetris-Weltmeister

Das Finale der Tetris-Weltmeisterschaft sorgte für ungläubiges Staunen. Die Reaktionsfähigkeit der Spieler ist enorm.

Wer selber schon einmal Tetris gespielt hat, weiß, wie schnell es in fortgeschrittenen Spielrunden ungemütlich wird. Umso beeindruckender ist es, bei den Weltmeisterschaften zuzusehen. Im diesjährigen Finale kam es dabei zu einer Überraschung. Der siebenfache und amtierende Weltmeister Jonas Neubauer musste hilflos mitansehen, wie das 16-jährige Tetris-Wunderkind Joseph Saelee mit unglaublicher Reaktionsfähigkeit an ihm vorbeizog. Ein Video zeigt die entscheidenden Momente.

Beim Spielaufbau scheint zunächst Neubauer leicht im Vorteil, zumal Saelee ein paar Schnitzer passieren. Doch nach 209 vervollständigten Reihen ist für den Weltmeister Schluss, während Saelee mit der 232. Reihe auch punktemäßig vorbeizieht und damit zum jüngsten Champion dieses Tetris-Wettbewerbs gilt. Der Sieger wurde mit 1000 Dollar Preisgeld belohnt. Mit seinen 16 Jahren ist er 13 Jahre jünger als das Spiel.

Dieses Mal nicht 999.999

Im Finale war unter anderem auch der ehemalige Weltmeister Harry Hong, der im Jahr 2009 der erste Tetris-Spieler in der Geschichte war, der die höchstmögliche Punkteanzahl von 999.999 erreichte. In diesem Jahr scheiterte er aber bereits früher. Mit 934.880 Punkten kam aber auch Saelee der Marke sehr nahe. Nachdem klar war, dass er das Finale gewonnen hatte, beendete er das Spiel vorzeitig.