Games
12.02.2016

Videospiel Dying Light kostet 10 Millionen US-Dollar

Zum Start von Dying Light: The Following gibt es eine auf ein Stück limitierte Spotlight Edition. Im Preis inkludiert: Eine Nebenrolle in der Verfilmung des Videospiels.

Ab dem 12. Februar ist das Zombie-Game Dying Light: The Following erhältlich. Pünktlich zum Verkaufsstart wurde die Spotlight Edition angekündigt – zu einem Preis von zehn Millionen US-Dollar.

Die Spotlight Edition ist auf ein Stück limitiert. Der Käufer erhält eine Nebenrolle mit Action- und Dialogszene in der kommenden Videospiel-Verfilmung von Dying Light. Dazu gibt es professionellen Schauspielunterricht, einen eigenen Wohnwagen am Set, Parkour- und Stuntunterricht, sowie Offroad-Fahrstunden. Die Reise zu den Locations erfolgt natürlich per Erste-Klasse-Flug.

Als Andenken an den Filmdreh gibt es eine Kopie des Drehbuchs mit den Unterschriften der Darsteller, zehn Tickets für den Film und ein Zombie-Make-Up. Ebenfalls enthalten: Vier Exemplare des Spiels, die vom Entwicklerteam unterschrieben sind.

Gekauft werden kann die Spotlight-Edition auf Game.co.uk. Dort gab es auch die eine Million US-Dollar teure Variante von Saints Row 4. Bei diesem PR-Gag erhielt der Käufer ua. einen Weltraumflug, eine Schönheitsoperation, ein Geisel-Befreiungsszenario und einen Lamborghini Gallardo.