Games
01/19/2016

Zwei österreichische Indie-Games landen auf Steam

Mit "The Bug Butcher" und "Shooting Stars" sind gleich zwei neue Titel aus Österreich auf Steam erhältlich. Beide Titel richten sich an Shooter-Fans.

Am 19. Jänner feierten gleich zwei österreichische Indie-Games ihr Debüt auf der Spiele-Plattform Steam. Neben dem Shoot'em'up "Shooting Stars" ist auch der ungewöhnliche 2D-Shooter "The Bug Butcher" ab sofort für Windows und OS X verfügbar. Das vom Wiener Studio "Bloodirony Games" entwickelte "Shooting Stars" ist bereits Anfang Juli für iOS erschienen, etwas später folgte auch eine Android-Version. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle von "Tscherno", der mit einer Laser-schießenden Katze und einem Hoverboard gegen aus der Popkultur bekannte Gegner antreten muss, unter anderem Kanye West, PewDiePew und Justin Bieber.

Das dreiköpfige Team von "Bloodirony Games", bestehend aus Michael Hartinger, Stefan Malzner und Alexander Haider, hat den eigentlich auf Touch-Steuerung ausgelegten Titel nun für den PC und Mac portiert. Laut Hartinger stehen drei verschiedene Eingabemöglichkeiten - Tastatur, Maus und Gamepad - zur Verfügung. Zudem gibt es nun insgesamt 35 verschiedene Bosse und auch Steam-Achievements, -Sammelkarten und -Emojis wurden integriert. Das Spiel ist ab sofort für 4,99 Euro erhältlich.

Kammerjäger im Weltall

Auch "The Bug Butcher" ist ein Debüt-Titel. Der 2D-Platform-Shooter wurde von "Awfully Nice Studios" entwickelt, das seinen Sitz in Kufstein hat. Das Studio besteht aus den ehemaligen Blizzard-Mitarbeitern Till Aschwanden und Rainer Zoettl. Der Titel war bereits seit Juli 2015 als Early-Access-Titel verfügbar. Der Spieler übernimmt die Rolle von Harry, einem Kammerjäger im Weltall, und muss mit einem eindrucksvollen Waffenarsenal Gegner bekämpfen.

Das Spiel war unter anderem für den futurezone Award sowie den deutschen Entwicklerpreis nominiert. Trotz des bunten Comic-Stils spart der Titel nicht an teilweise brutalen Animationen sowie einem fordernden Schwierigkeitsgrad. Zudem wurde kürzlich ein Koop-Modus hinzugefügt, der das Spielen mit Freunden ermöglicht. Um den Start zu feiern, ist der Titel bis zum 26. Jänner für 6,39 statt 7,99 Euro erhältlich.