Zur mobilen Ansicht wechseln »

Projekt Findia Blog: Ein außergewöhnlicher Business Trip.

Foto: Matthias Haas
Mathias Haas, CEO der heimischen Social Media und Entrepreneurship Agentur SuperSocial und Gewinner des World Summit Youth Award mit dem Projekt Findia, bloggt von einem außergewöhnlichen „Business Trip" von Dublin bis zum „World Congress of Information Technologies" in Montreal, Kanada.

Wien – Dublin – Chicago – Montreal – New York – Wien. Wer soziales Engagement mit technischem Know-How und einer Marketing Idee verbindet, der darf auch auf die Bühnen der Welt. Oder: Wie man mit Social Media die UN-Entwicklungsziele erreicht.

Wir, sieben StudentInnen aus Wien, Salzburg und Öberösterreich, haben mit unserem Journalismus-, Charity-, und Art Projekt Findia den World Summit Youth Award gewonnen. Mit Multimedia-Projekten erzählen wir über andere Kulturen, Organisationen, Menschen und deren Geschichten, heuer wieder aus Indien. Wir bringen bunte Informationen in eine oft schwarzweiß denkende Welt, Social Media gerecht aufbereitet.

Und da es nicht alle Tage passiert dass ein österreichisches Projekt einen internationalen UN-Award gewinnt und somit bei Top-Konferenzen teilnehmen kann, gibt es dieses Blog.

First Stop: „Dublin Web Summit" | Dublin, Irland
Am Weg nach Canada hatte ich die Chance, die größte Europäische Web-Konferenz den „Dublin Web Summit" zu besuchen. Speaker wie Gary Kovacs, CEO Mozilla Corporation, Niklas Zennstrom, Co-Founder von Skype oder Paul Sciarra, Co-Founder von Pinterest, 3000 Teilnehmer und 250 Start Ups ließen mir keine Zeit für Dublin selbst übrig.

Fazit: "Wir haben zu viele Freunde" und „Trend zur Nische" so auch der Artikel von Futurezone-Redakteurin Claudia Zettel, die ich dort kurz via Twitter, beim Twitter Cafe kennen lernen durfte, welches auch mein kleines Highlight war. Mit Tweets zu Kaffee und Kuchen. Dass das Smartphone der wichtigste Bildschirm ist wurde auch dort wieder bestätigt.

Mit Tupalo und Moosify waren auch zwei österreichische Start-ups dort vertreten. Ein Guinness in einem Pub und schon wieder am Weg zum Airport.

Second Stop: Apple Workshop & warum FourSquare meinen Reiseführer ersetzt | Chicago, USA
Um den zehn Stunden Stop-Over in Chicago voll auszunützen, ging es gleich in die Stadt um meine kleine Sightseeing-Tour zu beginnen. Günstiges Zugticket um 2,25 Dollar in die Stadt, 40 Minuten Fahrt, gleich mitten in Zentrum! „Bäm! Das ist ja wie New York..." nur noch besser. Von „The Bean" im Millennium Park bis zum Hancock Tower, ausgerüstet mit Instagram und FourSquare (und einem echt günstigen Roaming Paket).

Und warum nun Foursquare den Reiseführer ersetzt? Die Tipps, die User nach einem Check-in hinterlassen, sind aktuell, bewertet und oft von „Locals", die sich auskennen.

Gleich einen Tipp befolgt und somit 28 Dollar gespart, die das Observatory Deck am Hanckock Tower gekostet hätten, da man auch gratis in eine Lounge, nur ein Stockwerk unter dem Observatory Deck kommt, mit einem Lift bei einem anderen Eingang. Diese Tipps immer und überall am Mobile, wo auch immer man ist!

Um die Zeit perfekt zu nutzen, habe ich im Apple Store einen Workshop zum Thema iOS 6 besucht. Dieser Apple Store hat, wie manche anderen auch, im ersten Stock ein Auditorium und bietet gratis Workshops und Trainings zu den Produkten an. Dann ging es gleich wieder zum Airport. Zu früh sollte sich herausstellen: Flight Cancelled.

Third Stop: World Summit Youth Award & World Congress on Information Technology  | Montreal Canada
Nach einigem hin und her und fünf Stunden Verspätung bin ich dann doch, mitten in der Nacht,  in Montreal angekommen um dort mein Team zu treffen. Bald soll es losgehen: Die Workshops und die Preisverleihung des World Summit Youth Awards im Rahmen des World Congress  on Information Technology (WCIT). 

Schon gespannt auf die anderen Teams heißt es aber erstmals ausschlafen und Sightseeing. „Further than the moon" und ein Meet and Greet mit TV-Ikone Larry King in nächsten Blog.

 

Mathias Haas, CEO der heimischen Social Media und Entrepreneurship Agentur SuperSocial World Summit Youth Award mit dem Projekt Findia, bloggt von einem außergewöhnlichen „Business Trip" von Dublin bis zum „World Congress of Information Technologies" in Montreal, Kanada.

 

 

(futurezone/Mathias Haas) Erstellt am 30.10.2012, 11:30

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!