myfuzo
17.11.2016

futurezone erhält Google-Förderung für News-Chatbot

Im Rahmen der Google Digital News Initiative (DNI) erhält die futurezone eine Förderung von 50.000 Euro.

Mit der Digital News Iniative (DNI) fördert Google europäische Medien bei der Umsetzung konkreter Projekte. In diesem Jahr wird auch die futurezone mit einem Betrag von 50.000 Euro gefördert, um den „FutureBot“ umzusetzen. Dabei handelt es sich um ein System, über das wir künftig Chatbots auf verschiedenen Plattformen befüllen können. Wir werden außerdem mit weiteren Content-Formaten für Messenger experimentieren.

„Wir berichten nicht nur über neue Technologien, wir wollen unseren Lesern auch die Chance bieten, die Zukunft selbst zu erleben. FutureBot wird ein innovatives Beispiel dafür sein, wie Messaging und künstliche Intelligenz den Journalismus verbessern können“, so futurezone-Chefredakteurin Claudia Zettel.

Personalisiert

Während die meisten Chatbots vorwiegend mit vordefinierten Antworten arbeiten, wollen wir unsere aktuellen Inhalte speziell für Messenger aufbereiten. Der Bot soll sich dabei auch an die Gewohnheiten bzw. Interessen der Empfänger anpassen. FutureBot wird Leser schnell über neueste Entwicklungen der Technik-Welt informieren. Geplant ist außerdem, dass es eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten in regelmäßigen Abständen gibt.

Der Vorteil an Chatbots ist, dass die Leser ihre gewohnten Dienste und Apps nutzen können, sowohl am Desktop als auch mobil. Das Installieren neuer Programme oder Apps ist nicht notwendig, wodurch die Eintrittshürde sehr gering ist. Für die Leser ist es außerdem nur ein minimaler Aufwand, das neue Service zu nutzen.

Einen ersten Prototypen des FutureBot wollen wir im kommenden Jahr vorstellen.