Netzpolitik
20.11.2015

Anonymous nimmt wichtiges IS-Forum offline

Zahlreiche Anonymous-Gruppierungen setzen den Kampf gegen IS online fort. Am Dienstag konnte unter anderem eines der wichtigsten Foren offline genommen werden.

Die Bemühungen der Anonymous-Gruppierung gegen die Terror-Organisation Daesh, die auch als IS oder ISIS bekannt ist, scheint Früchte zu tragen. Laut dem US-Blog Vocativ wurde bereits am Dienstag eines der wichtigsten Online-Foren von Daesh offline genommen. Über das Forum wurden interne Informationen, Propaganda sowie Anleitungen für die Planung von Terrorangriffen verbreitet. Der Angriff setze die Kommunikation der Organisation nicht außer Kraft, sei aber dennoch ein signifikanter Erfolg.

"Es ist ein Schock für ihr System", so Rachel Bryson, eine Expertin für die Kommunikation von Daesh gegenüber Vocativ. "Es wird die Verbreitung von jihadistischer Propaganda auf die Dauer aber nicht beeinflussen." Die Angriffe erfolgen im Zuge der sogenannten "OpParis", unter der zahlreiche Anonymous-Gruppierungen Maßnahmen angekündigt haben. So wurden

vor wenigen Tagen
mehr als 5.500 Twitter-Konten, die mutmaßlichen Daesh-Anhängern gehörten, gemeldet und offline genommen.

"Ihr seid so dumm"

Der Angriff sorgte allerdings wieder einmal für erboste Wortmeldungen von Daesh-Anhängern. "Was wollt ihr hacken? Und was wollt ihr erreichen? Ihr seid so dumm. Sie wissen nicht, dass sie die Tore zur Hölle für sich selbst geöffnet haben. Wir haben nicht gelogen, als wir gesagt haben, dass ISIS die virtuelle Welt beherrschen wird. Morgen werden wir es beweisen", heißt es unter anderem in einem Posting.