Netzpolitik 28.02.2013

Anonymous veröffentlicht Bank-of-America-Daten

Die Gruppe Par:AnoIA hat 14 GB an Daten ins Netz gestellt

Die Hacker-Gruppierung Anonymous hat wieder zugeschlagen (PDF): Im Internet wurde ein 14 Gigabyte großes File veröffentlicht, das Informationen und Software beinhaltet. Laut The Register sollen sich darunter vor allem Hinweise befinden, wie die Bank of America Hacker und Aktivisten überwacht. Das Geldinstitut habe Sicherheitsexperten beauftragt, um Gruppierungen Bedrohungen auszumachen, auszuspionieren und zu überwachen. So geht aus den Daten hervor, dass die Occupy Wall Street Aktivisten von Drittfirmen durchleuchtet wurden.

Kein Hack
Laut Anonymous wurden die Daten nicht durch einen Hack-Angriff erlangt, sondern wurden auf einem schlecht konfigurierten Server in Israel gefunden. Die Informationen lagen ungeschätzt im Netz. Die gesammelten Überwachungsdaten seine nichts sagend und zudem schlampig recherchiert.

Mehr zum Thema

  • Twitter-Account von Burger King gehackt
  • Anonymous kaperte Burschenschafter-Website
  • Anonymous droht US-Regierung
( futurezone ) Erstellt am 28.02.2013