Netzpolitik
18.01.2018

Datenschutz-NGO noyb: Max Schrems fehlen noch 60.000 Euro

Bis 31. Jänner müssen noch 60.000 Euro gesammelt werden, damit die Datenschutz-NGO ihre Arbeit finanzieren kann.

Die Crowdfunding-Kampagne der Datenschutz-NGO „noyb“ (kurz für „none of your business“) hat den nächsten Meilenstein erreicht: Etwas mehr als 75 Prozent, knapp 190.000 Euro, wurden bereits gesammelt. Damit fehlen rund zwei Wochen vor Ende der Crowdfunding-Kampagne noch 60.000 Euro, um das selbst gesteckte Ziel zu erreichen.

Der Großteil der bislang aufgestellten Summe wurde von Einzelpersonen beigetragen. Laut „noyb“ hätten bisher mehr als 1500 Personen gespendet. Zudem kommen jährlich 85.000 Euro von institutionellen Spendern und Unterstützern, wie der Stadt Wien, Mozilla oder der Suchmaschine StartPage.com dazu.

Kampf um Durchsetzung der DSGVO

Schrems will mit noyb seine Arbeit als Datenschützer fortführen und sich dabei auf die „effektive und strategische Durchsetzung der Regelungen der „EU-Datenschutzgrund-VO“ (DSGVO)“ konzentrieren. Dazu will er „informellen Mahnungen, Beschwerden, Musterverfahren oder Sammelklagen gegen Unternehmen“ einsetzen, zugleich aber auch Guidelines und Tools anbieten, wie Unternehmen die DSGVO korrekt implementieren können.