Netzpolitik
20.04.2018

Facebook sperrt FPÖ Fails

Die FPÖ-kritische Seite FPÖ Fails wurde von dem Online-Netzwerk neuerlich gesperrt. Der Sperre ist eine Meldewelle vorausgegangen, die von rechten Gruppen ausgegangen sein dürfte.

Die FPÖ-kritische Seite FPÖ Fails ist auf Facebook neuerlich nicht erreichbar. „Leider ist der Inhalt derzeit nicht verfügbar“, heißt es in dem Online-Netzwerk. Der Sperre dürfte eine organisierte Meldewelle vorausgegangen sein, die von rechten Gruppen ausgegangen ist. Sie sollen in den vergangenen Tagen wiederholt zur Meldung von FPÖ Fails aufgerufen haben, wie der Webstandard unter Verweis auf ihm vorliegende Screenshots berichtet.

FPÖ Fails dürfte nach der Sperre seiner Facebook-Seite am Donnerstag eine neue Seite auf dem Online-Netzwerk eröffnet habe, die mittlerweile aber ebenfalls gesperrt wurde .

Auf FPÖ Fails wurden Postings von freiheitlichen Funktionären dokumentiert. Zuletzt etwa das Teilen von rassistischen Inhalten des FPÖ-Funktionärs Wolfgang Preiszler, der die umstrittene Hausdurchsuchung im Rahmen der Affäre um das Bundesamt für Verfassungsschutz (BVT) leitete.

Von Facebook liegt keine Stellungnahme zu der Sperre vor. FPÖ Fails, das in der Vergangenheit wiederholt Ziel von Meldeattacken wurde, hat mittlerweile damit begonnen, die auf Facebook veröffentlichten Inhalte auch unter fpoefails.org zugänglich zu machen.