CORONAVIRUS: PK "KÜNSTERLINNEN- UND KÜNSTLERFONDS": BLÜMEL

© APA/GEORG HOCHMUTH / GEORG HOCHMUTH

Netzpolitik

Fehler im Budget: Twitter-User scherzen über Finanzminister Blümel

Eigentlich hätte am Donnerstag das erste türkis-grüne Budget beschlossen werden sollen. Dazu kam es aufgrund eines kuriosen Fehlers aber nicht. Darauf hingewiesen hat SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer. So wurde im Gesetzesantrag der Passus "in Millionen Euro" vergessen.

Dadurch war bei den Auszahlungen bloß der Betrag 102.389 und bei den Einzahlungen 81.790 Euro zu lesen. Eigentlich gemeint wären rund 102 Milliarden bzw. gut 81 Milliarden.

"Rechnen like Blümel"

Der Fehler sorgte nicht nur im Parlament für zahlreiche süffisante Wortmeldungen der Opposition. Auch auf Twitter musste sich das ÖVP-geführte Finanzministerium unter Gernot Blümel einige Scherze gefallen lassen, die unter mehreren Hashtags - unter anderem #rechnenlikeblümel - gepostet wurden. 

Nach dem groben Fehler am Donnerstag soll das Bundesfinanzgesetz nun am Freitag vom Nationalrat abgesegnet werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare