Stefan Lenglinger mit ORF-Kollegin Lisa Gadenstätter

© APA/ORF/THOMAS RAMSTORFER / THOMAS RAMSTORFER

Netzpolitik
02/26/2020

ORF-Moderator nach ZIB20-Debüt auf Twitter rassistisch attackiert

Nach der Premiere für Stefan Lenglinger wird dem ORF vorgehalten, einen "Afro als Moderator" engagiert zu haben.

Rassistische Angriffe auf sozialen Medien sind ein verbreitetes Übel. Das hat nun auch den ORF-Moderator Stefan Lenglinger ereilt. Lenglinger, der seit 2015 für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk arbeitet und bereits verschiedene Sendungen moderiert hat, trat am Dienstag erstmals als Anchorman einer Ausgabe der Nachrichtensendung "Zeit im Bild" in Erscheinung.

Wenige Stunden später schreibt er via Twitter "Heute das erste Mal die ZIB20 moderiert. Freue mich über das inhaltlich konstruktive Feedback!" Die sarkastische Bemerkung bezieht sich auf einen rassistischen Tweet.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Scharfe Verurteilung

An den ORF gerichtet schreibt ein Nutzer: "... und warum brauchen wir jetzt einen Afro als Moderator? Damit wir uns langsam an die geplante Masseneinwanderung aus Afrika gewöhnen?" Trotz Verwendung eines Klarnamens scheut sich der Absender nicht, damit Lenglinger anzugreifen. In zahlreichen Kommentaren zu dem Posting wurde das Verhalten scharf verurteilt, während Lenglinger aufmunternde Worte mitgegeben wurden.

"Checken, dass wir was können"

"Es sind die größten Komplimente, wenn man merkt, dass man denen so richtig mit der Realität reinfahrt und sie checken, dass wir nicht mehr verschwinden und auch was können. Congrats!", schreibt etwa Vanessa Spanbauer, Chefredakteurin des Magazins "fresh - Black Austrian Lifestyle".

Lenglinger arbeitete beim ORF bisher für die Sendungen "Bürgeranwalt", "Sommergespräche" und "Report". Nach einem Ausflug in das Korrespondentenbüro in Washington moderierte Lenglinger "Heimat Fremde Heimat" und später das "Magazin 1".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.